Die Frauen des SV Grün-Weiß Süplingen bleiben in der 1. Kreisklasse weiter das Maß der Dinge. Am Sonntag feierte das Team von Uwe Krause mit dem 11:1-Erfolg gegen Dreileben den 21. Sieg im 21. Spiel.

Süplingen/Klein Wanzleben (ukr/msm/cme) l Trotz einiger Leerlaufphasen im Spiel der Süplinger Frauen wurde ein klarer 11:1-Erfolg gegen Traktor Dreileben erzielt.

Bereits nach zwei Minuten ging der Gastgeber durch Nancy Koch in Führung, musste jedoch zwei Minuten später nach einem langen Ball der Dreileberinnen, den die Süplinger Torfrau Kathrin Kretschmann noch vor der Gegenspielerin erwischte, diese jedoch anschoss, den Ehrentreffer hinnehmen.

Nach acht Minuten war wiederum Koch erfolgreich und brachte Süplingen in Führung. Für den 5:1-Pausenstand sorgten Julia Widdecke, die zuvor geschickt ihre Gegenspielerin überlupfte, Christina Hofer und nochmals Koch. Auch nach der Pause lief das Spiel auf ein Tor, jedoch gönnten sich die Süplingerinnen auch hier wiederholt Verschnaufpausen. Dass es auch richtig druckvoll nach vorne geht, zeigten sie beim Zwischenstand von 7:1. Drei Spielminuten genügten, um drei weitere Treffer nachzulegen. In der Schlussminute fiel der letzte Treffer.

Die Tore in Halbzeit zwei erzielten Judith Widdecke (2), Julia Widdecke (2), Petereit und Koch.

Die SG Empor Klein Wanzleben kam zu einem 20:0-Erfolg gegen die SG Bösdorf 08. In der einseitigen Begegnung unter der Leitung von Schiedsrichter Rainer Leischner aus Hötensleben führte Empor bereits zur Pause mit 12:0 gegen die mit nur sechs Spielerinnen angereisten Gäste. Als erfolgreichste Vollstreckerin erwies sich Janine Lüdde mit neun Treffern.

Außerdem erzielten Anke Hellrung, Sandra Jondral, Sandra Jäger (je 2), Melanie Salomon, Katarina Meinke, Jennifer Melchert, Judith Augustin und Sara Dossede (je 1) die Tore.

Empor Klein Wanzleben: Czernina-Hansen - Salomon, Meinke, Melchert, Lüdde, Hellrung, Augustin, Jäger (eingwechselt: Jondral, Dossede)

SG Bösdorf 08: Jacksch - Kalwatz, Köhler, A. Lotze, G. Lotze, Scholz.