Abschiedsstimmung wird morgen in der Oebisfelder Hans-Pickert-Halle herrschen. Es steht nicht nur das letzte Punktspiel der SVO-Männer gegen die GoGo Hornets auf dem Programm, sondern es werden mit Alexander Naumann und Lukas Götz auch zwei Akteure aus dem Team verabschiedet. Beginn des Saison-Halalis ist um 19 Uhr.

Oebisfelde l Normalerweise werden die Spiele des SVO ja bekanntlich pünktlich um 18.30 Uhr in der Hans-Pickert-Halle angepfiffen, doch diesmal - weil es eben der letzte Spieltag ist - beginnen sämtliche Ligabegegnungen zentral um 19 Uhr. Damit will der Verband möglichen Wettbewerbsverzerrungen vorbeugen.

Die kann es jedoch für die Allerstädter nicht mehr geben. Die Sieben von Trainer Hendrik Tuschy hat den dritten Platz sicher. Zwar könnte der HC Glauchau/Meerane nach Punkten noch gleichziehen, doch der direkte Vergleich (Hinspiel 24:24, Rückspiel 35:33 für den SVO) spricht hier für die Re-gionsvertreter von der Aller.

"Es ist das letzte Saisonspiel, und das wollen wir natürlich gewinnen. Da gibt es keine andere Maßgabe. Das letzte Spiel einer Saison bleibt irgendwie immer in den Köpfen der Spieler hängen und schon deshalb wollen wir das positiv gestalten", so Tuschy. Fehlen werden Christian Herrmann und Alexander Naumann (Kreuzbandriss), Meichsner und Vogel sind aber wieder dabei.

Mit Abpfiff der Begegnung ist die Saison zwar sportlich beendet, doch rund um die Hans-Pickert-Halle soll noch ein wenig gefeiert werden. Dazu erklärte Detlef Miegel, Teammanager der SVO-Sieben: "Der Verein sowie der Förderverein Handball Oebisfelde haben sich zum Saisonabschluss etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Ab 21 Uhr läutet die Oebisfelder Pop-Rock-Band "Suzen` s Garden" live auf einer Bühne vor der Sporthalle die dritte Halbzeit ein."

Auch für Kurzentschlossene bestehe die Möglichkeit, die Saisonabschlussparty vor der Sporthalle, der Eintritt ist frei, zu besuchen. Zumal, wie Miegel betonte, Speisen und Getränke zu moderaten Preisen angeboten und zur Musik auch getanzt werden könne.

Feiern wollen die Oebisfelder Handballer nicht nur mit ihren Fans und den Gästen aus Gotha und Goldbach, sondern es seien auch Ehrengäste dabei. "Wir werden zwölf Mädchen und Jungen aus dem DRK-Kinderheim Apenburg-Winterfeld begrüßen. Die Einladung und die erforderlichen Absprachen mit dem Leiter des Heimes, Bernd Tiebermann, sind bereits vor Wochen erfolgt und durch die Bösdorfer Firma Giggel in besonderem Maße gefordert worden. Der SVO freut sich darauf, seine neuen Fans am Sonnabend begrüßen zu können", informierte Miegel weiter.

Besonders zu beachten sei, dass am Sonnabend die Parkplätze vor der Sporthalle wegen der Abschlussparty nicht zur Verfügung stehen.

Schiedsrichter der Partie sind Tino Franke und Karsten Schmidt