Weferlingen (rsi). Handball-Verbandsligist MTV Weferlingen hat zum Rückrundenstart bei der SG Thale/Westerhausen 30:29 (15:13) und nun auch erstmals auswärts gewonnen und verlässt vorerst die Abstiegsränge.

In der Hinrunde fingen sich die Weferlinger mit zwölf Toren Differenz eine deutliche Niederlage ein. Da mit Sascha Siemann, Fabian Behrens und Fabian Herms wichtige Leute fehlten, war es das Ziel der Weferlinger, sich so teuer wie möglich zu verkaufen. Trotz der angespannten Personalsituation, wollten die Spieler um Kapitän Marian Hackert alles versuchen, um die deutliche Heimniederlage vergessen zu machen.

Weferlingen erwischte einen guten Start. Auf 3:0 enteilte der MTV, ehe Thale vom Siebenmeterpunkt auf 1:3 aufschloss. Aber für Thale schien es der entscheidende Treffer gewesen zu sein, denn binnen kürzester Zeit drehte der Gastgeber die kurzweilige Partie und kam beim Stand von 7:6 zur ersten Führung. Die sofortige Auszeit der Weferlinger Bank konnte den Lauf der Thalenser Spielgemeinschaft allerdings so nicht stoppen, bis auf 10:7 bauten sie ihre Führung aus. Aber da Rocco Siegmund im Weferlinger Tor gut aufgelegt war und die sich aus seinen Paraden resultierenden Tempogegenstöße teils sicher genutzt wurden, kam Weferlingen wieder in Schlagdistanz. Über die Zwischenstände 11:11, 13:12, 13:15 gelang den Allertalern eine überraschende Halbzeitführung.

Mit dem festen Willen, in Thale nicht verlieren zu wollen, kamen die Weferlinger aus der Kabine. In Unterzahl agierend, wurde der Ball aus den Angriffsbemühungen der Gastgeber herausgespitzelt. Phil Schliephake verwandelte den daraus resultierenden Tempogegenstoß sicher. Allerdings sollte die Säge ab diesem Zeitpunkt klemmen. Thale verkürzte seinerseits bis auf 20:21. Aber dann folgten leichte Tore aus dem Rückraum, Michel Hackert suchte unter anderem in dieser Phase der Partie den Abschluss und traf zur Führung seiner Weferlinger. Die schnelle Mitte, abgeschlossen durch Andy Ost, war an diesem Tag auch sehr erfolgreich. Die Allertaler suchten ihr Heil in der Flucht nach Vorn. Marian Hackert, Andy Zielke, Andy Ost und Phil Schliephake warfen die zwischenzeitliche 28:22-Führung heraus, aber es waren noch mehr als zwölf Minuten zu spielen. Die Angriffsaktionen hatten Kraft gekostet, aber dank des an diesem Tag sehr gut aufgelegten Rocco Siegmund im Tor sollte die Führung weiter Bestand haben. Dennoch verkürzte Thale. Treffer auf Werferlinger Seite waren nur noch Mangelware. Bis auf 28:30 schloss Thale auf. Bei einer Restspielzeit von 57 Sekunden bekamen die Gastgeber ihren achten Siebenmeter zugesprochen, Rocco Siegmund hatte bis dahin sechs Siebenmeter entschärfen können. Diesen musste er passieren lassen – 29:30. Mehr ließ Weferlingen nicht zu.

MTV-Kapitän Marian Hackert: "Nach der Halbzeitführung wollten wir unbedingt was Zählbares aus Thale mitnehmen. Dass es zwei Punkte geworden sind, lag an unserer disziplinierten Spielweise und an unserem Torwart."

MTV Weferlingen: Siegmund – Schliephake, Daniel (1), Ost (9), Hackert, Michel (3), Stövesandt (1), Schmelzer, Jacob, Zielke (2), Hackert, Marian (8/2), Schliephake, Phil (6).

Siebenmeter: Thale 8/2 Weferlingen 2/2. Zeitstrafen: Thale 7, Weferlingen 11