"Durch die vier Absteiger aus der Landesklasse gab es ein sehr gutes Niveau in der Liga. Wir sind als Aufsteiger sehr zufrieden mit Platz sieben. Die Spieler Christian Lührs und Sebastian Müller haben sich sehr positiv entwickelt. Desöfteren hatten wir Personalnot, daher auch öfter mal eine hohe Niederlage. Unser Saisonhighlight war das Pokalhalbfinale."

Mathias Blesse, E. Gröningen

"Es war nicht zu erwarten, dass wir die Saison so souverän bestreiten. Die Niederlage in Osterweddingen war zugleich Tief- als auch Wendepunkt in der Saison. Mannschaftliche Geschlossenheit war der Schlüssel zum Erfolg. Die Spieler sind sehr variabel auf allen Positionen einsetzbar gewesen. Tobias Hermann mit 51 Toren war der überragende Spieler, Höhepunkt das siegreiche Spiel gegen Seehausen, durch das wir Meister geworden sind. Es war ein Duell auf hohem spielerischen Niveau."

Fritz Ledderboge, SV Groß Santersleben

"Ich bin grundsätzlich mit dem sechsten Tabellenplatz zufrieden, da dass Saisonziel lautete, unter die ersten zehn zu kommen. Die erste Halbserie lief besser als erwartet, wir hatten einen richtig guten Lauf. Viele Partien wurden knapp gewonnen, die Viererkette um Michael Feldheim war unser Trumpf in der Hinserie. In der Rückrunde hätten wir gern mehr Punkte eingefahren - viele Verletzungen, Gelb- oder Rotsperren standen Größerem im Weg. Gratulation an Santersleben, sie sind der verdiente Aufsteiger."

Uwe Spieß, BW Wanzleben

"Wir haben das Minimalziel erreicht mit Platz fünf, unser Potenzial dabei aber nicht ganz ausschöpfen können. Viele Verletzte, zum Teil auch Langzeitverletzte konnten nicht mehr ausreichend kompensiert werden. Die zweite Mannschaft und die Alten Herren haben uns sehr gut unterstützt."

Mirko Stieler, Altenweddingen

"Wir sind mit der Saison sehr zufrieden, da das Ziel Platz eins bis fünf erreicht wurde. Im Vorjahr waren wir Dritter, jetzt Zweiter. Die Mannschaft harmoniert sehr gut, wir haben eine gute Mischung aus jungen und älteren Spielern."

Marian Kunth, SV Seehausen