Wolmirstedt l Der Basketballverband Sachsen-Anhalt (BVSA) verabschiedete im Rahmen seines Jugend- und Verbandstages im Wolmirstedter Gymnasium den Geschäftsführer Toni Kohlmeyer. Weiterhin wurden vier Mitglieder für ihre engagierte ehrenamtliche Arbeit ausgezeichnet. Drei der Geehrten gehören zum Gastgeberverein "Baskets Wolmirstedt".

Toni Kohlmeyer war zweieinhalb Jahre Geschäftsführer des BVSA und hat den Verband bereits zum 1. Juli verlassen. Er hat sich für ein Engagement beim Magdeburger Profi-Verein "Otto Baskets" entschieden. Vom BVSA wurde er mit herzlichen Worten verabschiedet. Das Auswahlverfahren für einen neuen Geschäftsführer läuft.

Weiterhin wurden im Rahmen des Verbandstages vier Mitglieder für ihre ehrenamtliche Arbeit mit der Ehrennadel in Bronze ausgezeichnet. Neben dem Hallenser Uwe Stephan sind die Geehrten Marcel Albrecht, Julian Köhlert und Jan Frömert von den Wolmirstedter Baskets. "Alle drei sind seit mindestens 15 Jahren dem Basketball verfallen", sagt Baskets-Chef Karsten Stier, "und alle drei sind einige Male Landesvizemeister und Landesmeister geworden."

Der Grund für die Ehrung ist allerdings ihr ehrenamtliches Engagement darüber hinaus. "Als sie erwachsen geworden sind, haben sie dem Verein als Jugendtrainer und Schiedsrichter viel zurückgegeben", sagt Karsten Stier. Marcel Albrecht ist seit vielen Jahren Jugendtrainer der Mannschaften U 12 bis U 18, Julian Köhlert führt die Jüngsten im Minibereich an den Basketballsport heran. Jan Frömert hat seine Aufgabe als Schiedsrichter gefunden.

Das Engagement der Trainer und Schiedsrichter schätzt auch Landestrainer Christian Steinwerth, stellt es doch den Nachwuchs sicher. "Im Mini-Bereich verfügt der BVSA über eine vernünftige Basis", sagt er. Wichtig sei es aber auch, mehr Kinder für den Leistungsbereich zu gewinnen. Dazu soll verstärkt der "Tag der besten Minis" für die Talentesichtung genutzt werden. Die wichtigsten Sichtungscamps "Talente mit Perspektive" und "Mitteldeutsche Auswahl" sollen künftig nicht mehr im Sommer, sondern im Winter stattfinden. Ziel sei es, langfristig mehr Spieler für die Jugendbasketballliga oder Nachwuchsbasketballliga zu qualifizieren.

Seit dem Landesverbandstag verfügt der BVSA über einen neuen Vorstand. Er wurde von elf auf sechs Mitglieder verkleinert. Für die kommenden zwei Jahre wurde Thomas Schaarschmidt zum Vorsitzenden gewählt, Karsten Stier kümmert sich um die Finanzen, Carsten Straube um den Spielbetrieb, Tobias Heinig um die Bildung. Christian Steinwerth ist für den Leistungssport zuständig und Philipp Streit für den Jugend- und Schulsport.