Für die Tischtennisspieler geht eine lange Sommerpause demnächst zu Ende. Anfang September stehen bereits die ersten Punktspiele auf dem Plan. Zeit, einen Blick auf die neue Staffeleinteilung zu werfen.

Landkreis l Börde-Mannschaften sind erneut bis zur Oberliga Mitte (Barleben Frauen) und Verbandsliga der Männer (TuS Haldensleben) vertreten.

In der Landesliga Magdeburg sind mit dem Oscherslebener SC, TTC Wolmirstedt, TuS Haldensleben II, SV Altenweddingen und TTC Gröningen fünf Mannschaften aus unserer Region am Start, in der Bezirksliga Börde/Magdeburg sind es sechs und in der Bezirksliga Salzwedel/Stendal drei. Darunter gibt es in der Bezirksklasse nun inzwischen vier statt der bisher zwei Staffeln. Ein Novum ist, dass in einigen Staffeln mit Vierer- und in anderen mit Sechser-Mannschaften gespielt wird. Das sorgte für Verwunderung. Neben der reinen Börde-Bezirksklasse sind aber auch in den anderen drei Staffeln Teams aus der Börde vertreten. Die SG Calvörde und der SV Mahlwinkel II spielen bei Altmark/Börde, der TTC Wolmirstedt III und SV Mahlwinkel I bei Altmark/Magdeburg und Turbine Krottorf, Concordia Rogätz II, SG Bösdorf, Oscherslebener SC II, TTC Beendorf II, BG Eichenbarleben-Ochtmersleben II sowie der Eilsleber SV in der Bezirksklasse Börde/Magdeburg.

Auf Kreisebene gibt es wie gehabt zwei Kreisober- und zwei Kreisligen, vier 1. und sechs 2. Kreisklassen. Die Fans können sich in Anbetracht dieser Vielfalt wieder auf viele spannende Partien freuen.