Neuenhofe/Güsen (cme) l Nach einigen Wochen ohne Punktspielniederlage hat Blau-Weiß Neuenhofe am Sonnabend wieder als Verlierer den Platz verlassen. Bei Germania Güsen unterlag die Mannschaft von Fabian Lenkeit mit 1:3 (0:2).

"Es war ein verdienter Sieg für Güsen", zog der Coach Bilanz. Auf dem kleinen Platz nutzte der Gastgeber den ersten individuellen Fehler sofort zur Führung aus. Vormeister traf nach drei Minuten. Neuenhofe kam kaum in die Zweikämpfe, fing sich mit zunehmender Spieldauer aber. Ein Freistoß von Hollweg klatschte an die Latte, ein Schuss von Spillker hielt Güsens Keeper. Kurz vor dem Seitenwechsel agierte die Germania nochmals effektiv. Wiederum Vormeister erhöhte auf 2:0.

Doch Neuenhofe zeigte Moral, verkürzte nach 62 Minuten auf 1:2. Nach einem Schuss von Stallmann bugsierte Hollweg den Ball im Nachsetzen über die Linie. Keine Minute später verpasste Kerstan am langen Pfosten nur knapp den Ausgleich. Die Strafe folgte postwendend. Mit seinem dritten Treffer stellte Vormeister den alten Abstand wieder her und den Sieg für Güsen sicher.

Neuenhofe: Otto - Kaukereit, Vester, Schmidt, Dreyer (46. Schubert), Hoffmeister, Hollweg, Kerstan, Uebe, Spillker, Stallmann.

Torfolge: 1:0 Christian Vormeister (3.), 2:0 Vormeister (41.). 2:1 Michel Hollweg (62.), 3:1 Vormeister (63.).