Altenweddingen (hbu) l Im Heimspiel gegen Eintracht Diesdorf III hatte der SV Altenweddingen II mit nur einem durch Knoche/Zoll gewonnenen Doppel den schlechteren Start. Wobei Plewnia/Mieruch nur knapp im fünften Satz verloren. Während es im ersten Einzeldurchgang im oberen Paarkreuz nach der Niederlage von Fred Plewnia und dem nach 0:2-Satz-Rückstand erkämpften Sieg von Gerald Mieruch zur Punkteteilung kam, unterlagen in der Mitte Dennis Ockert und Christian Spangenberg. Dafür brachten "unten" Albrecht Knoche und Detlef Zoll die Sülzetaler nach zwei Fünf-Satz-Siegen wieder auf 4:5 heran. Nach den Niederlagen von Mieruch und Plewnia im zweiten Durchgang, brachten die zuvor sieglosen Ockert und Spangenberg die Einheimischen wieder mit zwei Fünf-Satz-Siegen auf 6:7 heran. Als dann Knoche sein zweites Einzel verlor, hatte Zoll im letzten Einzel dieser Begegnung alle Hände voll zu tun, um den Diesdorfer Ersatzspieler Ulli Kaufmann in fünf Sätzen niederzuhalten. Nach bisher sieben Fünf-Satz-Spielen, rangen Plewnia/Mieruch ihre Gegner im Schlussdoppel in ebenfalls fünf Sätzen zum 8:8-Remis nieder.

SVA II: Plewnia (0,5), Mieruch (1,5), Ockert (1), Spangenberg (1), Knoche (1,5), Zoll (2,5).