Oschersleben (sku/dla) l Die Volleyball-Frauen des Oscherslebener SC traten am Sonntag bei Tabellenführer USC Magdeburg III an. Im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison setzte sich der OSC mit 3:0 durch und mit einem weiteren Sieg wäre die Spitzenposition möglich. Die Partie schien von Beginn an eine spannende zu werden, jeder Ball war umkämpft. Der erste Satz verlief bis zum Ende ausgeglichen. Doch zum Schluss setzte sich der USC leicht ab und gewann den ersten Durchgang.

Im zweiten Satz lief der OSC von Anfang an einem Rückstand hinterher, der nicht mehr aufzuholen war. Daher ging auch diese Entscheidung an den Tabellenführer. Dennoch waren die Gästespielerinnen weiter hoch motiviert und wollten unbedingt den dritten Satz gewinnen. Doch dieser begann ebenfalls gleich mit einem Rückstand. Der OSC kämpfte sich aber Punkt für Punkt heran und entschied letztendlich den Satz für sich. Der vierte Satz verlief ausgeglichen und Oschersleben erkämpfte sich knapp den Satzgewinn. Nun ging es in den letzten und entscheidenden Durchgang. Der USC III setzte sich gleich zu Beginn ab und die OSC-Damen schafften es nicht mehr, den Rückstand aufzuholen.

Das zweite Spiel des Tages fand nicht statt, da die Querschläger aus Stendal nicht mit einer kompletten Mannschaft antreten konnten. Daher gewann der OSC die Begegnung, ohne aktiv sein zu müssen.

Ergebnis:

USC Magdeburg III - Oscherslebener SC3:2

(25:22, 25:19, 24:26, 24:26, 15:10)

Mannschaft: T. Pulver (Zuspiel), R. Neumann (Zuspiel), A. Beuke (Angriff), L. Deutschmann (Angriff), A. Pulver (Angriff), C. Groß (Angriff), J. Zivny (Mittelblock), L. Franke (Mittelblock), L. Busse (Mittelblock), F. Langer (Libero).

Trainer: Torsten Baaske, Robert Müller.