Der LSV 90 Klein Oschersleben ist auch im ersten Spiel der Rückrunde erfolgreich und besiegt den HV Solpke/Mieste knapp mit 29:27 Toren.

Klein Oschersleben (oju) l Zwar war es nicht die feinste Handballkost, die den zahlreichen Fans im Bewos-Sportzentrum geboten wurde, aber am Ende standen die zwei Punkte, die die Becker-Sieben auf ihrem Konto verbuchen konnte. Zu Beginn lief es gut für die Heimmannschaft, die sich schnell mit 4:1 abgesetzt hatte. Was nicht zuletzt an einem gut aufgelegten Mathias Engelhardt lag, der mit zwei starken Paraden und einem gehaltenen Siebenmeter einen großen Anteil an dieser Führung hatte.

Doch dann holperte das Angriffsspiel des LSV 90. Mit vergebenen Torchancen und technischen Fehlern brachte man die Gäste ins Spiel. Und die nutzten ihrerseits die Möglichkeiten und wandelten mit einem 5:0-Lauf den Rückstand in eine Führung um.

Jetzt wurde die LSV-Bank aktiv, nach einigen Anweisungen von der Seitenlinie hatten die Hausherren wieder mehr Spielanteile. Nico Kernchen markierte in der 13. Minute den Anschlusstreffer und kurz darauf traf Florian Becker zum Ausgleich. In den folgenden Minuten entwickelte sich eine ausgeglichene Partie mit leichten Vorteilen für die Gäste.

In der 21.Minute läutete Lars Dedecke mit dem 10:11-Anschlusstreffer und Paul Witte mit einer starken Parade einen 5:0-Lauf der Klein Oschersleber ein. Doch auch darauf hatten die Miester eine Antwort und warfen eine Minute vor der Pause den 14:14-Ausgleich. Florian Becker traf Sekunden vor Schluss noch zur knappen 15:14-Halbzeitführung.

Er sorgte auch zu Beginn von Hälfte zwei für das erste Tor seiner Mannschaft, ehe Chris Langenbeck mit einem Treffer und Martin Hoffmann mit zwei Treffern zum 19:15 nachlegten. Kurz danach musste der LSV zwei Zeitstrafen hinnehmen und in doppelter Unterzahl spielen, die Gäste nutzten das clever aus und glichen zum 20:20 aus. Jetzt wurde das Spiel immer hektischer, nur Philipp Kuhle behielt die Nerven und brachte mit drei Toren in Folge wieder Ruhe ins Spiel. Zwar sind die Gäste nochmal auf zwei Tore herankommen, aber am Ende konnten sie den Sieg der Klein Oschersleber nicht mehr verhindern.

LSV 90: Witte, Engelhardt - Kernchen ( 3 Tore ), Chris Langenbeck ( 6 ), Garnatz ( 1 ), Hohlfelder, Dedecke ( 4 ), Becker ( 7 ), Kuhle ( 3 ), Florian Langenbeck, Hoffmann ( 3 ), Suttner ( 2 )

Siebenmeter: 4/4 , Zeitstrafen: 7 Rote Karte: 2