Landkreis Börde (hbu) l Der ersatzgeschwächte Oscherslebener SC kehrte mit einer Niederlage aus Olvenstedt zurück. Siege indes verbuchten der SV Altenweddingen daheim gegen Medizin Magdeburg II und der TTC Gröningen auswärts bei Chemie Mieste.

VfB Ottersleben - Oscherslebener SC 9:6. Die Gäste gewannen durch Meißner/B. Fiedler und St. Fiedler/Groß zwar zwei Doppel, konnten aber im ersten Einzeldurchgang durch Björn Fiedler (3:1 -Langkau) nur eins der sechs Spiele gewinnen. Im zweiten Durchgang war die Partie nach den drei Siegen von Frank Meißner (3:2 -Pfeifer), Jörg Froböse (3:1 -Wege) und Björn Fiedler (3:0 -Rösel) mit dem 6:6-Ausgleich wieder völlig offen. Nachdem Oscherslebens Sascha Behrens gegen Langkau in fünf Sätzen knapp und Steffen Fiedler gegen Schumann in drei Sätzen klar verlor, gerieten die Bodestädter erneut mit 8:6 in Rückstand. Die abschließende Fünf-Satz-Niederlage von Marcus Groß gegen Zocher machte die Niederlage perfekt.

OSC: Meißner (1,5), Froböse (1), B. Fiedler (2,5), Behrens, St. Fiedler (0,5), Groß (0,5).

SV Altenweddingen - Medizin Magdeburg II 9:7. Nachdem Pingel/Ramisch und Raup/Miska die Sülzetaler Führung erkämpften, waren es Mathias Pingel (3:0 -Futh), im oberen sowie René Miska (3:0 -Börner) und Patrick Klemme (3:0 -Gebhardt) im unteren Paarkreuz, die für die knappe 5:4-Führung der Einheimischen sorgten.

Die Fünf-Satz-Niederlage von Pingel gegen Hinz im Spitzenspiel brachte zunächst den Ausgleich zum 5:5, bevor Steven Ramisch (3:0 -Futh) sein Team erneut nach vorn brachte. Nachdem Christian Hartung und Christoph Raup in der Mitte abermals leer ausgingen, gewannen "unten" René Miska und Patrick Klemme auch ihre zweiten Einzel. Im Schlussdoppel behielten Pingel/Ramisch über Hinz/Futh die Oberhand und sicherten den Sülzetalern damit den zweiten Saison-Sieg.

SVA: Pingel (2), Ramisch (2), Hartung, Raup (0,5), Miska (2,5), Klemme (2).

Chemie Mieste - TTC Gröningen 4:11. In den Doppeln gewannen für die Gäste Julian Giese/Belger klar in drei Sätzen, während Mallin/Jens Giese fünf Sätze zum Sieg brauchten. Im ersten Einzeldurchgang gingen die Gäste fünfmal als Sieger vom Tisch, nur Michael Mallin zog gegen Glaue nach umkämpftem ersten Satz den Kürzern. Im Spitzenspiel kämpfte sich Dennis Becker nach 0:2-Satzrückstand ins Match zurück, musste aber Melzer im fünften Satz dennoch den Sieg überlassen. Danach waren es Julian Giese und Mallin, deren Siege zum 9:3 führten, womit die vorzeitige Entscheidung zu Gunsten der Gäste gefallen war.

Gröningen: Becker (1), Ju. Giese (2,5), Mallin (1,5), Sauer (1), Je. Giese (2,5), Belger (2,5).