Ausleben l In den letzten Tagen und Wochen sah man im Reitstall der Familie Beitel oft junge Reiter nicht nur mit Striegel, Bürste und Pferd sondern auch mit Büchern. Immer wieder wurde gegenseitig das Wissen abgefragt und besonders knifflige Sachen noch einmal gemeinsam durchgegangen.

Fast täglich stieg die Anspannung. Grund dafür war die am Sonnabend anstehende Abzeichenprüfung, denn für die Prüfungen zum Basispass und zu den Reitabzeichen der Klassen 4 und 5 genügt nicht nur reiterliches Können. Die Nachwuchsreiter werden auch in der Theorie geprüft. Dabei stehen sowohl der Umgang und die Haltung als auch die Pflege des Vierbeiners auf dem anspruchsvollen Prüfungsprogramm. 16 Reiterinnen und Reiter zwischen zehn und 22 Jahren stellten sich der Herausforderung und meisterten sie mit Bravour. "Hier zeigt sich eindeutig, wie wichtig eine gute Vorbereitung ist", war von der Prüferin Katy Schreiber zu hören. "In Dressur und Springen wurde der Nachwuchs von Uwe Beitel optimal auf die anstehenden Aufgaben vorbereitet. Da sind alle auf dem richtigen Weg." Besonders lobten die Halberstädterin Katy Schreiber und Kathrin Müller aus Wanzleben die theoretische Vorbereitung der Jugendlichen. "Hier wurde fleißig gelernt. Alle verfügen über ein sehr gutes, fundiertes Wissen um ihren Partner Pferd." Soviel lobende Worte zauberten nicht nur den Prüflingen bei der feierlichen Übergabe der Urkunden ein Lächeln ins Gesicht, auch die Eltern waren zu Recht stolz. Einer erfolgreichen Turnierteilnahme steht nun nichts im Wege.