Wolmirstedt (mku) l Am kommenden Sonntag treffen sich in Wolmirstedt die besten Pokal-Mannschaften des Spielbezirkes Magdeburg, die sich zuvor in einer Reihe von Qualifikationsstufen erfolgreich durchsetzen konnten und ihren Weg nun in Richtung Verbandspokal, das heißt zur Endrunde auf Landesebene, fortsetzen wollen. Hierfür wiederum qualifizieren sich die ersten beiden jeder Vierer-Konkurrenz (Jeder gegen Jeden). Es wird im System des "Modifizierten Swaythling Cup" gespielt.

Die Dreier-Teams müssen pro Partie demnach sechs Einzel und ein Doppel ausspielen, bis ein Sieger mit vier Gewinnpunkten feststeht. Spielbeginn ist 9 Uhr.

Folgende Mannschaften haben sich qualifiziert:

Herren A (Landesliga/Verbandsliga)

VfB Ottersleben

TuS Haldensleben II

TuS Bismark I

TSV Tangermünde I

Herren B (Bezirksliga/Bezirksklasse)

SV Eintracht Magdeburg Diesdorf II-IV

SV Seehausen

TuS Bismark II

TSV Tangermünde II

Herren C (bis Kreisoberliga)

SV Arminia 53

SV Chemie Walbeck II

VfL Kalbe/Milde

SV Rochau

Damen (kein Wettkampf, da direkt qualifiziert)

SV Concordia Rogätz

VfB 07 Klötze