Morgen Nachmittag kommt es in Magdeburg zum Kräftemessen des SV Langenweddingen mit dem langjährigen Rivalen, BSV 93 Magdeburg. Das Spitzenspiel der Sachsen-Anhalt-Liga beginnt um 16 Uhr.

Magdeburg/Langenweddingen l Die Gastgeber werden mit einem Heimsieg im Verfolgerduell im Kampf um den Silberrang zu den Gästen aufschließen wollen.

In der Vorwoche gelang die Generalprobe dazu, hier meisterte der BSV seine Aufgabe in Haldensleben mit einem 30:27-Erfolg. Der SVL hatte den HBC Wittenberg zu Gast, die Deinert-Sieben zeigte zu Beginn eine tolle Leistung und führte hoch, brach dann aber völlig ein und gewann am Ende eher glücklich mit 30:29.

Da es in letzter Zeit immer wieder solche erheblichen Leistungsschwankungen auf SVL-Seite gab, sieht Trainer Markus Deinert den Gastgeber nicht nur auf Grund des Heimvorteils in der Favoritenrolle. Trotzdem werden die Sülzetaler motiviert anreisen. Bisher waren es immer hitzig geführte Duelle, deshalb erhoffen sich die Langenweddinger wieder große Unterstützung durch ihre Fans.

Gerade gegen den BSV muss nahezu alles klappen, verfügt der Gegner aus der Landeshauptstadt doch seit Jahren über ein nahezu perfekt eingespieltes Team. Der starke Rückraum mit Marcel Grüneberg und Falko Nowak gehört nicht nur zum Prunkstück des Teams, sondern auch mit zum Besten der Liga. Dazu gehört auch der langjährige Toptorjäger John Bade, der noch im Notfall zur Verfügung steht, mit dessen Einsatz der SVL morgen aber rechnet.

Langenweddingens Trainer Markus Deinert fordert: "Wir müssen von Beginn an absolut heiß und bissig auf diesen Gegner sein, konzentriert und aggressiv verteidigen, um in unsere Gegenstöße zu kommen. Viele Fehler dürfen wir uns nicht erlauben, denn die bestraft der BSV konsequent. Außerdem müssen wir mal wieder eine Top-Leistung über 60 Minuten abrufen!"

SVL erneut mit großen Löchern im Kader

Die Personalsituation lässt die Hoffnungen der Gäste allerdings nicht gerade wachsen, denn neben den Langzeitverletzten wird Deinert auch auf Falk Hohmann (Arbeit) verzichten müssen. Auch hinter dem Einsatz von Stefan Schult steht noch ein Fragezeichen. Ein paar andere Spieler kränkelten unter der Woche mit Erkältungen herum, das Abschlusstraining fiel deshalb ins Wasser.

Der Anwurf in der Gymnasiumsporthalle erfolgt morgen Nachmittag um 16 Uhr. Die Langenweddinger hoffen auf viele Fans, die für Heimspielstimmung sorgen. Schiedsrichter: Seidler/Schiech