Landkreis (hbu) l Das Duell zwischen dem Tabellenersten TuS Haldensleben II und dem bereits als Absteiger feststehenden Tabellenletzten Oscherslebener SC wurde erwartungsgemäß zu einer klaren Sache für die Rolandstädter. Als zweiter Absteiger steht der SV Altenweddingen bereits fest. Die Sülzetaler verabschiedeten sich mit einem achtbaren Heim-Remis gegen Chemie Mieste und einer Niederlage beim Tabellendritten TTC Gröningen aus der zweithöchsten Spielklasse des Tischtennis-Verbandes Sachsen-Anhalt.

TuS Haldensleben II - Oscherslebener SC 13:2. Die Bodestädter begegeneten ihren Gastgebern zunächst in den Doppeln auf Augenhöhe. Hier gelang es ihnen sogar mit Siegen von Meißner/B. Fiedler (3:1 -Kühne/Rathke) und Gröber/Schmieder (3:2 - Buchheim/Karpe) sowie einer Niederlage von Froböse/Behrens (0:3 -Fischer/Wiegel) mit 2:1 in Führung zu gehen. Dannach aber brach das Unheil über die sich tapfer wehrenden Gäste herein. Zwar konnte Oscherslebens Jörg Froböse dem Materialspiel von Haldenslebens Christian Fischer über weite Strecken Paroli bieten, zog aber dennoch im fünften Satz den Kürzeren. In den folgenden Einzeln spielten die Rolandstädter ihre Überlegenheit bis auf den knappen Fünf-Satz-Sieg von Steffen Rathke gegen Oscherslebens Abwehrstrategen Karl-Heinz Schmieder deutlich aus.

OSC: Meißner (0,5), Froböse, B. Fiedler (0,5), Schmieder (0,5), K.-H. Gröber (0,5), Behrens, St. Fiedler.

SV Altenweddingen - Chemie Mieste 8:8. Die Gastgeber entschieden zwar durch Pingel/Ramisch das erste und durch Raup/Miska das dritte Doppel für sich, konnten aber im ersten Einzeldurchgang nur durch Christoph Raup im mittleren sowie durch René Miska und Patrick Klemme im unteren Paarkreuz punkten. Nachdem Mathias Pingel und Steven Ramisch in Durchgang zwei ihre beiden Einzel gewannen, führten die Sülzetaler bereits 7:4, kamen aber nur noch durch Klemme zum 8:7, bevor Pingel/Ramisch das Schlussdoppel in vier Sätzen verloren.

SVA: Pingel (1,5), Ramisch (1,5), Hartung, Miska (1,5), Raup (1,5), Klemme (2).

TTC Gröningen - SV Altenweddingen 13:2. Die Gastgeber bauten ihre Führung nach zwei gewonnenen Doppeln bereits im ersten Einzeldurchgang weiter aus. Hier musste sich nur Julian Giese Altenweddingens Mathias Pingel beugen. Während zuvor Dennis Becker fünf Sätze brauchte, um sich gegen Steven Ramisch durchzusetzen, hatte auch Christopher Belger Mühe, um sich im fünften Durchgang gegen Patrick Klemme zu behaupten.

Gröningen: Becker (2), Ju. Giese (1,5), Mallin (2,5), Je. Giese (2,5), Belger (2,5), T. Stritzke (2), Sauer.

SVA: Pingel (1,5), Ramisch (0,5), Hartung, Miska, Klemme, Mieruch.