Ein reduziertes Programm gibt es am Pfingstwochenende bei den Fußballspielen auf Landesebene. Nur der TSV Völpke, Germania Wulferstedt und der SV Hötensleben kommen zum Einsatz und zwar alle auswärts.

Landkreis (hjs/sbr) l Der SV Hötensleben bestreitet heute ab 15 Uhr sein letztes Auswärtsspiel der laufenden Saison gegen den SV 09 Staßfurt.

Tabellarisch geht für die Gäste aus dem Bördekreis auch bei einer Niederlage nach unten nichts mehr, während bei einem Sieg die eigene Tabellenposition noch verbessert werden kann. Die drei Punkte möchte die Elf von SVH-Coach Peter Strauß schon deshalb gern mitnehmen, da sie ein 1:2 aus dem Hinspiel gutzumachen hat. Bei den spiel-und kampfstarken Gastgebern ist dies eine anspruchsvolle Zielstellung. Fehlen werden beim SVH Christian Grube und Marian Deicke. SR: Tobias Menzel (Magdeburg)

Germania Wulferstedt ist als Tabellenfünfter beim 13. in Osterwieck der Favorit, zuletzt schwächelten die Germanen allerdings und unterlagen Hadmersleben. Trainer Marco Wagner dazu: "Ich habe der Mannschaft klargemacht, dass die Saison nicht zu Ende ist und mir die Leidenschaft fehlt. Wir wollen Platz fünf verteidigen und es kommt noch das Pokalfinale." SR: Dirk Reider - Florian Mummert, Udo Neumann

Ein Kellerduell der Verbandsliga ist die Partie SV Dessau (12.) gegen TSV Völpke (15.), die heute 14 Uhr beginnt. Beim TSV fehlen Michael Ilsmann (Urlaub) sowie die Verletzten: Nils Schräder und Dries Barner. SR: Dirk Simon - Martin Beutel, Maik Wiezoreck