Irxleben (ier). Die A-Ju-nioren des SV Irxleben haben im Wildparkstadion ihr Nachholspiel 5:3 gegen den SV Arminia Magdeburg gewonnen und den dritten Platz in der Fußball-Verbandsliga verteidigt.

Frühzeitig ging der SVI 1:0 in Führung gehen. Mannschaftskapitän André Beck tauchte vor dem Torwart der Arminen auf und schob den Ball rechts unten ein. Beflügelt von der Führung, spielte der Gastgeber begeistert auf und wollte die Führung erhöhen. In dieser Drangperiode übersah der Schiedsrichter ein Foulspiel der Gäste, die somit zum 1:1-Ausgleich kamen. Kurz darauf setzte sich Marius Koeppe auf der rechten Seite durch und flankte von der Grundlinie aus über den Torwart, so dass Phillip Kölling nur noch einnicken musste. Mit der 2:1-Führung ging es in die Pause.

Kurz nach Wiederanpfiff der zweiten Hälfte nach einem Eckball, traf Arminia per Volleyschuss zum 2:2 in den Winkel traf. Irxleben bestimmte weiterhin das Geschehen und wurde belohnt. Paul Stier erlief einen Ball und schob ihn am herauslaufenden Torhüter vorbei, so brauchte Robin Plate nur noch einschieben. Dann wurde Hannes Rook von Andreas Krause in Szene gesetzt und lupfte den Ball zum 4:2 über den Torwart ins Netz. Dann bekamen die Arminen Oberwasser. Per Elfmeter verkürzten sie zum 3:4. Kurz vor Schluss bekam der eingewechselte Simon Schwenke auf links einen Ball, den er zu Phillip Kölling weiterleitete. Der kämpfte sich gegen zwei Mann durch und traf mit links zum 5:3-Endstand.

SV Irxleben 1919: Kostka - Kruck, Krause, Hartmann, Pless, Koeppe, Beck, Rook, Stier, Kölling, Plate (Schwenke).