Haldensleben (cbe). In der Handball-Sachsen-Anhalt-Liga haben sich der HSV Haldensleben und Spitzenreiter Wittenberg/Piesteritz 31:31 unentschieden getrennt. Zur Halbzeit führte der Favorit noch 16:15. Es war ein umkämpftes Spiel, das setzte sich in der zweiten Hälfte so fort. Am Ende hieß es jedoch remis. Zu dem Punktgewinn steuerte Haldenslebens Daniel Kühnel immerhin zwölf Treffer bei, darunter zwei Siebenmeter.