Mit den Bezirksmeisterschaften der Schülerinnen und Schüler D (Altersklassen acht und neun Jahre) hat es den Wettkampfhöhepunkt für die jüngsten Leichtathleten unter dem Hallendach gegeben.

Haldensleben, Die Leichtathletikhalle des Olympiastützpunktes Magdeburg war gut gefüllt. Die Disziplinen waren gut besetzt und die Veranstaltung wurde vom SC Magdeburg sehr gut organisiert. Beste Bedingungen also für alle, auch für die überschaubare Gruppe des HSC. Fritjof Kersten, jüngerer Bruder des frischgebackenen Hallen-Landesmeisters Arvid, scheint dem Älteren nachzueifern. Er lieferte in der AK 8 einen tollen Wettkampf ab, sorgte bei all seinen Starts für neue persönliche Bestleistungen. So gab es am Ende Gold beim Weitsprung, jeweils Silber über 50 m und in der Mehrkampfwertung und Bronze nach einem tollen 400-m-Lauf.

Bei den Mädchen gab es aus Sicht des Haldensleber SC mit den Leistungen von Lilly Meier ein ähnlich tolles Abschneiden. In der AK 9 sprintete Lilly zunächst mit tollen 8,20 sec. über 50 m die zweitbeste Zeit und holte sich mit dieser Bestzeit Silber. Gleiches gelang ihr mit persönlicher Bestweite auch beim Weitsprung mit 3,48 m. Auch über 400 m zählte Lilly mit Rang vier zu den besten der fast 50 Mädchen des Starterfeldes. In der Dreikampfwertung legte sie am Ende mit nur zwei Punkten Rückstand einen tollen Bronzerang. Auch bei den anderen Mädchen zeigten sich deutliche Leistungssteigerungen. So holten Freya Kagelmann, Pauline Weiß und Cora Schulze, gemeinsam mit Lilly Meier den vierten Platz in der Mannschaftswertung des Mehrkampfes. Nach einem ausgezeichneten Staffelrennen gab es für die Vier noch den vierten Platz über 4x100 m.

"Ein toller Kampfgeist und ein prima Ergebnis, welche die fünf jungen Athleten gezeigt haben", lautet das Fazit des HSC-Trainerstabes.

Statistik

Ergebnisse der HSC-Athleten

Dreikampf (50 m - Weit - 400 m), M 08: 2. Fritjof Kersten 867 Punkte (8,58 sec. - 3,37 sec. - 82,87 sec.).

Dreikampf (50 m - Weit - 400 m), W 09: 3. Lilly Meier 1043 Punkte (8,20 sec. - 3,48 sec. - 80,51 sec.); 14. Freya Kagelmann 861 Punkte (8,80 sec. - 3,08 sec. - 88,97 sec.); 19. Pauline Weiß 820 Punkte (9,23 sec. - 2,70 sec. - 82,00 sec.); 36. Cora Schulze 659 Punkte (9,61 sec. - 2,39 sec. - 93,18 sec.).

Einzelwertung, W 09, 4x100 m: 4. Haldensleber SC 70,41 sec. mit Freya Kagelmann, Cora Schulze, Pauline Weiß, Lilly Meier.

M 08, Weit: 1. Fritjof Kersten 3,37 m (PB). 50 m: 2. Fritjof Kersten 8,58 sec. (PB). 400 m: 2. Fritjof Kersten 82,87 sec. (PB).

W 09, Weit: 2. Lilly Meier 3,48 m (PB). 50 m: 2. Lilly Meier 8,20 sec. (PB); 13. Freya Kagelmann 8,80 sec. (PB). 400 m: 4. Lilly Meier 80,51 sec. (PB). 8. Pauline Weiß 82,00 sec. (PB).

Mannschaftswertung, Dreikampf: 4. Haldensleber SC 3383 Punkte mit Lilly Meier (1043), Freya Kagelmann (861), Pauline Weiß (820), Cora Schulze (659).