Haldensleben (hba). Beim Leichtathletik-Meeting im vergangenen Sommer im Haldensleber Waldstadion war Darya Klishina aus Russland beim Weitsprung mit 6,54 m noch Dritte. Nun hat die 20-jährige Abiturientin ihren ersten großen Titel gewonnen. Bei den Hallen-Europameisterschaften im Pariser Palais Omnisports sicherte sich Klishina mit tollen 6,80 m die Goldmedaille. Die frischgebackene Europameisterin, die noch immer engen Kontakt zu den Haldensleber Organisatoren hält, bereitet sich nun auf die Weltmeisterschaften vor, die vom 27. August bis 4. September im koreanischen Daegu stattfinden. Auch hier dürfte Darya Klishina bei der Medaillenvergabe ein gehöriges Wort mitsprechen.