Angern. Im März hat in Stendal die Ehrungsveranstaltung der teilnehmenden Leichtathleten am Elbe-Ohre-Cup (EOC) 2010 stattgefunden.

Die Angeraner Läufer nahmen im letzten Jahr wieder zahlreich und mit großem Erfolg an den 25 EOC-Wettkämpfen teil. Und so war die Freude verständlicherweise überschwänglich, dass der Mannschaftssieg von 2009 wiederholt werden konnte - diesmal sogar mit deutlichem Vorsprung, der nicht zuletzt den Kindern und Jugendlichen der Laufgruppe Angern zu verdanken ist.

Die besten sechs Mannschaften des Elbe-Ohre-Cup 2010 (Punkte)

1. SV Angern39

2. LG Haeder Stendal25

3. LG Hopfen Schackensleben24

4. LG Socken-Wellen19

5. Die Kernigen Altmärker17

6. LG Ihleläufer Burg16

Auf der Ehrungsveranstaltung des EOC in Stendal, organisiert vom SC Demker, gab es nicht nur die Mannschaftsauswertung, sondern Ehrungen in allen Altersklassen. Auch hier freuten sich die Angeraner sehr, denn Elisa Sterdt, Hanna Sterdt, Benedikt Beckmann sowie Marcus Herrmann siegten in ihren Altersklassen und nahmen jeweils einen Wanderpokal in Empfang. Zweite Plätze in der Altersklassenwertung belegten Miriam Teitge, Jasmin Teitge, Gerlind Bruschek sowie Gabi Kühnel. Und Bronzemedaillen gab es für Lisa Jöde, Nadine Pohl sowie Thomas Hoeft.

Inzwischen sind die Läufer in die neue Saison gestartet und haben bereits die ersten beiden Läufe des Elbe-Ohre-Cup 2011 erfolgreich absolviert. Beim Bismarckturmlauf in Burg kam Friederike Hecht auf der 10,3-km-Strecke als erste Frau ins Ziel und Julia Hecht siegte über 2,6 km in ihrer Altersklasse. Hanna und Elisa Sterdt, Miriam Teitge, Tanja Herrmann, Kai Beckmann und Bodo Silke liefen ebenfalls sehr erfolgreich und schafften es aufs Siegertreppchen.

Und beim Kaisersteinlauf in Letzlingen siegten Miriam Teitge und Falk Sterdt in ihren Altersklassen. Podestplätze holten sich außerdem die Angeraner Läufer Elisa Sterdt, Michaela Jöde, Jens Steuerwald und Olaf Pasche.

Am Wochenende wartet die nächste Herausforderung: der Elbdeich-Marathon in Tangermünde. Auch hier nehmen die Angeraner Läufer wieder zahlreich teil und kämpfen um vordere Plätze.