Haldensleben (dei). Am Sonntag, Anstoß ist 14 Uhr, beschließen der Haldens- leber SC (HSC) und der Oscherslebener SC (OSC) den 24. Spieltag der Fußball-Verbandsliga.

Das Waldstadion in Haldensleben bietet die Kulisse für das stets brisante Börde-Duell. Die Bodestädter liegen eigentlich voll im Soll, stehen in der Tabelle jenseits von Gut und Böse. Zwei Auswärtspartien haben sie siegreich gestaltet, die eine unlängst in Staßfurt (2:0) und die andere in der Vorrunde beim spielstarken Halleschen FC II (1:0).

Haldenslebens Trainer Stephan Grabinski weiß diese Resultate einzuordnen. "Für uns heißt es, den Weg zu stabiler Leistung nicht aus den Augen zu verlieren. Nachdem das für die Abwehr in den letzten Partien gelten kann, müssen wir in der Offensive ähnliches Potenzial abrufen wie in unseren letzten beiden Heimspielen."

In der Hinrunde unterlag der HSC in einem seiner schwächsten Saisonspiele 0:2 - die Rechnung am Sonntag ist also noch offen. SR: Falk Warnecke, Mike Weiß

Tabellensituation

1. Sandersdorf2351:1949

2. Haldensleben2345:2445

3. Piesteritz2235:1644

10. Oschersleben2327:3030

12. Lok Stendal2231:3621

13. Amsdorf2127:4120

14. Staßfurt2229:5418

15. TSV Völpke2317:4113

16. Naumburg2221:5712