Von besten Bedingungen begleitet, ist der SV Kali Wolmirstedt bei den Bezirksmeisterschaften im Straßenlauf im Magdeburger Stadtpark Rotehorn angetreten.

Wolmirstedt. Drei Bezirksmeistertitel, zwei Silber- und drei Bronzemedaillen und dazu drei vierte Plätze war erfolgreiche Ausbeute an diesem Tag für die Wolmirstedter Läufer. Seinen Titel verteidigte Jonas Gerecke aus der Gutensweger Trainingsgruppe. Mit deutlichem Vorsprung vor dem Zweitplatzierten holte sich der Schützling von Trainer Karlheinz Graap sicher die Goldmedaille bei den elfjährigen Jungen. Für die zehnjährigen Jungen standen die drei Kilometer zum ersten Mal im Programm. Tim Hiersemann (7.), Carlo Böttger (8.) und Josh Liebner (9.) absolvierten die Distanz mit Bravour. In der Mannschaftswertung der M 10/11 holten Jonas, Tim und Carlo mit nur zwei Sekunden Rückstand zum zweiten Platz die Bronzemedaille.

Diese gewannen auch die gleichaltrigen Mädchen mit Luzie Fleckstein, Chántal-Rhea Fricke (5.) und Paula Bode (9.). Luzie war die Schnellste von den Dreien und verpasste mit dem vierten Platz knapp eine Medaille. Eine Silbermedaille in der Mannschaftswertung gewannen die 14-jährigen Mädchen über die fünf Kilometer. Beste Läuferin ihrer Altersklasse war Antonia Viohl mit dem undankbaren vierten Platz. Sehr gute Fünfte wurde Sprinterin Fabienne Müller. Sina Kölling war nicht so gut drauf, belegte aber noch den achten Platz. Die beiden Jungen Björn Hamel (M 14) und Marius Schwaneberger (M 15) traten ebenfalls mit der Bronzemedaille im Gepäck die Heimreise an. Für eine Überraschung sorgten die zwölf- und 13-jährigen Jungen. Vorjahressieger Lukas Lembcke verteidigte seinen Titel über drei Kilometer. Er legte frühzeitig mit hoher Geschwindigkeit einige Meter zwischen sich und die Verfolger. Darunter auch Trainingskamerad Julian Weber. Während Lukas vor dem Feld allein sein Rennen nach Hause lief und die Goldmedaille sicherte, waren die Verfolger um Anschluss bemüht. In einem packenden Endspurt lief Julian mit einer Sekunde Vorsprung vor dem Leitzkauer Kostelack ins Ziel und holte Silber. In der Mannschaftswertung gelang der Sieg über den SC Magdeburg. Dorian Weber (M 12) wurde Neunter vor Alexander Schmidt. Pech hatten die zwölf- und 13-jährigen Mädchen. Durch den Ausfall zweier Läufer blieb die erwartete Mannschaftsmedaille aus. Manon Schwaneberger (W 13) lief auf den vierten Platz. Katharina Weber (W 12) kam zwei Sekunden nach Manon ins Ziel und wurde Neunte.

Ergebnisse, 3 km

W10:4. Luzie Fleckstein 13:25 min. 5. Chántal-Rhea Fricke 14:35 min. W11: 9. Paula Bode 15:04 min. W10/11: 3. Kali Wolmirstedt mit Fleckstein/Fricke/Bode 43:04 min. W12: 9. Katharina Weber 13:55 min. W13: 4. Manon Schwaneberger 13:53 min. M10: 7. Tim Hiersemann 14:18 min. 8. Carlo Böttger 14:20 min. 9. Josh Liebner 14:29 min. M11: 1. Jonas Gerecke 12:07 min. M10/11: 3. Kali Wolmirstedt mit Gerecke/Hiersemann/Böttger 40:45 min. M12: 9. Dorian Weber 13:10 min. 10. Alexander Schmidt 13:39 min. M13: 1. Lukas Lembcke 10:46 min. 2. Julian Weber 10:50 min. M12/13: 1. Kali Wolmirstedt mit Lembcke/J. Weber/D. Weber 34:46 min.

Ergebnisse, 5 km

W14: 4. Antonia Viohl 21:43 min. 5. Fabienne Müller 24:46 min. 8. Sina Kölling 27:56 min. W14/15: 2. Kali Wolmirstedt mit Viohl/Müller/Kölling 1:14:25 h. M14: 3. Björn Hamel 26:33 min. M15: 3. Marius Schwaneberger 20:58 min.