Weferlingen (mmh). Mit einer klaren 22:28 (8:12)-Niederlage kehren Weferlingens Verbandsliga-Handballer von der SG Solpke/Mieste aus der Altmark zurück.

Dabei hatten sie sich so viel vorgenommen. Das Spiel, welches durch die vielen mitgereisten Fans fast ein Heimspiel war, begann mit der 1:0- Führung der Allertaler durch Andy Zielke. Danach wechselte die Führung ständig hin und her. Bis zum 8:8 sah man zwei Teams auf Augenhöhe. Kurz vor dem Halbzeitpfiff nahm sich die Gästemannschaft aber eine kollektive Auszeit und die SG enteilte auf 12:8.

Die zweite Halbzeit plätscherte bis zum 19:15 dahin. Auffällig bis dahin nur der Youngster Lukas Zeller. Er zeigte sich sehr einsatzfreudig und erzielte in den zweiten 30 Minuten sechs Tore für seinen MTV. Eine grobe Unsportlichkeit durch einen Solpker Fan, der diesen Titel wohl nicht verdient hat, ließ die bis dahin schon verunsicherte wirkenden Gäste nun völlig von ihrer Linie abkommen. Die Altmärker nutzten diese Schwächephase gnadenlos aus und zogen auf 26:17 davon. Die Gäste gaben sich zwar nie auf, mehr als Ergebniskosmetik gelang ihnen aber nicht mehr.

Während die SG drei Spieltage vor Saisonende wieder im Geschäft um den Klassenerhalt ist (Platz zehn, 19:27 Punkte), muss Weferlingen weiter zittern (Platz zwölf, 16:30). Auf den Abstiegsplätzen verweilen im Moment Möckern (13., 15:31) und Haldensleben II (14., 15:31).

MTVWeferlingen: Männche, Siegmund - Siemann (1), P. Schliephake (1), Herms (3), Marian Hackert (5), Stövesandt, Zeller (6), Zielke (1), Behrens, Schmelzer, Michel Hackert, D. Schliephake (1), Ost (4).