Wolmirstedt (bio). Der Einstand in die Freiluftsaison ist den Leichtathleten des SV Kali Wolmirstedt beim Werfertag in Schönebeck gut gelungen.

Hallen-Vizebezirksmeisterin Lisa-Marie Görsch verbesserte ihre Bestweite im Kugelstoßen auf 7,29m und gewann vor Mia Szech, welche ebenfalls Bestleistung stieß, das Kugelstoßen in der W12. Der erste Wettkampf im Diskuswurf brachte für die Beiden die gleiche Reihenfolge. Lisa-Marie erreichte mit 20,38m ein sehr gutes Resultat. Mia nahm außerdem am Speerwurf teil, wo sie Dritte wurde. Die beiden elfjährigen Thore Nahrstedt und Edda Kremkau starteten im Wurfdreikampf (Schlagball-, Raketen- und Ringeweitwurf), der junge Nachwuchsathleten an die Wurfdisziplinen im nächsten Wettkampfjahr heranführen soll. Edda Kremkau entschied diesen Mehrkampf mit 1312 Punkten vor den beiden Haldensleberinnen Anna-Lena Metje und Ronja Weiß für sich. Außerdem übertraf sie mit 40,39m erstmals die 40-Meter-Marke. Thore Nahrstedt belegte in seiner Altersklasse einen dritten Platz hinter den Schönebeckern Klebbe und Fettge. Auch Marcus Graunke verbesserte sich im Kugelstoßen in seinem ersten Männerjahr auf solide 12,43m und wurde Dritter. Auch im Speerwurf gelang ihm die gleiche Platzierung, wo er die 50-Meter-Marke verfehlte.

Männer, Kugel: 3. Marcus Graunke 12,43m. Speer: 3. Marcus Graunke 48,37m.

M11, Wurfdreikampf: 3. Thore Nahrstedt 1170 Punkte (Schlagball 39,47m/Rakete 34,41m/Ringwurf 16,35m).

W12, Kugel: 1. Lisa-Marie Görsch 7,29m; 2. Mia Szech 6,45m. Diskus: 1. Lisa-Marie Görsch 20,38m; 2. Mia Szech 18,88m. Speer: 3. Mia Szech 14,40m.

W11, Wurfdreikampf: 1. Edda Kremkau 1312 Punkte (Schlagball 40,39m/Rakete 34,69m/Ringwurf 12,43m.