Barleben (lbo). Die Tischtennis-Oberligamannschaft des TTV Barleben 09 in Stammbesetzung mit Andrea Reek, Kerstin Möller, Jana Riemann und Kerstin Lühder hat zum Ausklang des Spieljahres zwei Begegnungen ausgetragen.

Am Sonnabend war Barleben Gast beim ttc eastside Berlin, einer Mannschaft aus dem Mittelfeld der Oberliga. Als krassem Außenseiter gelang dem TTV ein 7:7-Unentschieden. Der Auftakt in der Doppelkonkurrenz verlief verheißungsvoll. Sowohl Möller/Riemann als auch Reek/Lühder gestalteten ihre Spiele mit 3:0 erfolgreich. Die Gastgeber waren geschockt und gingen konzentrierter in die erste Einzelrunde, die komplett an die Berliner zur 4:2-Führung ging. Doch Barleben steckten nicht auf, obwohl man bis zum 5:7 immer einem Rückstand hinterher lief. In den letzten zwei Partien mussten Kerstin Lühder und Kerstin Möller gegen die im Einzel dieser Begegnung verlustfreien Bartel und Schmerler aufschlagen. Mit einer konzentrierten Leistung entschieden die Gäste beide Spiele völlig unerwartet zum 7:7- Endstand für sich.

Am Sonntag hatten die Barleberinnen Heimvorteil gegen den SSV Gardelegen. In den Doppelspielen wurden die Punkte geteilt. Möller/Riemann unterlagen Grobleben/ Warnecke 1:3, Reek/Lühder gewannen 3:0 gegen Haack/Berg.

In den Einzelspielen wechselte die Führung ständig, wobei das obere Paarkreuz von Gardelegen mit Grobleben und Warnecke dominierte und die Punkte für Barleben gegen das untere Paarkreuz kamen. Durch den 3:1 Sieg von Kerstin Möller gegen Warnecke in der zweiten Einzelrunde konnten die Gastgeberinnen letztendlich das Spiel mit 8:5 gewinnen.

Die Punkte für Barleben in beiden Spielen holten: Andrea Reek (4); Kerstin Möller (3,5); Jana Riemann (3,5) und Kerstin Lühder (4).

Der Abstieg aus der Oberliga war schon lange besiegelt, trotzdem wurde den Spielerinnen noch einmal für ihren Einsatz gedankt und für die Verbandsliga-Saison 2011/12 alles Gute gewünscht.