Wellen (kjo). Die Laufgruppe (LG) Socken-Wellen hat den Start ins Marathon-Jahr 2011 vollzogen. Sehr früh begannen für einige Laufgruppen-Mitglieder die Vorbereitungen auf diverse ausgewählte Marathon- und Halbmarathonläufe in diesem Jahr.

So nahmen Maik Döring, Klaus-Jürgen Ostehr und Oliver Toepke am Teammarathon in Brandenburg unter dem Mannschaftsnamen "Die gelben Socken" teil. Nicht nur das Laufshirt leuchtete daher wie gewohnt gelb, sondern Klaus-Jürgen hatte auch noch gelbe Socken organisiert. Bereits in der zweiten Runde achtete kein Streckenposten und Moderator mehr auf die Startnummern der gelben Socken. Man verpasste ihnen spontan den Spitznamen "Biene Maja, Willi und Co.". Bei fast frostigen Temperaturen und frischem Wind ging es sechsmal um den Gördensee. 30 Teams nahmen die Strecke in Angriff, nicht alle erreichten geschlossen das Ziel. Die gelben Socken liefen dann als 13. nach 4:10:32 Stunden über die Ziellinie. Für Maik Döring ging es danach Schlag auf Schlag. Erst startete er beim Berliner Halbmarathon und kam dort bei hochsommerlichen Temperaturen nach 01:41:37 ins Ziel. Anschließend nahm er gemeinsam mit zehn weiteren Socken am 4. Tangermünder Elbdeichmarathon teil. Bei teilweise etwas Gegenwind, aber ansonsten herrlichem Sonnenwetter erreichten über die 10 km mehr als 400, über die Halbmarathondistanz sogar über 500 und beim Marathon mehr als 100 Starter das Ziel.

Bemerkenswert der enorme Leistungssprung von Mathias Welling bei seinem dritten Marathon. Brauchte er 2009 beim Magdeburger Marathon weit über vier Stunden, waren es im Vorjahr schon weniger als 3:30 Stunden und nun kratzt er in diesem Jahr schon an der Drei-Stunden-Marke. Ebenfalls persönliche Bestzeit im Marathon erzielte Oliver Toepke. Erstmals nach längerer Babypause starteten auch Janine Stutzer und Katrin Ostehr wieder über einen Halbmarathon und waren durchaus zufrieden mit diesen ersten Ergebnissen.

Ergebnisse, LG Socken-Wellen beim 4. Elbdeichmarathon

10km: 1. Martina Ostehr 57:46min (AK W50); 21. Florian Ostehr 57:46 (AK M20); 35. Karin Litzenberg 1:28:47Std. (AK W45).

Halbmarathon: 4. Oliver Stutzer 1:29:00Std. (AK35); 15. Maik Döring 1:38:37 (AK40); 12. Thilo Grabowski 1:38:38 (AK35); 11. Janine Stutzer 2:05:25 (W30); 12. Katrin Ostehr 2:09:04 (W30).

Marathon: 1. Mathias Welling 3:08:06Std. (Gesamtsiebenter M30); 2. Klaus-Jürgen Ostehr 3:44:36 (M55); 12. Oliver Toepke 3:44:37 (M40).