Nach dem Osterwochenende ist die Tabelle in der Fußball-Landesklasse, Staffel 2, wieder aussagekräftig - zumindest was den Tabellenkeller anbelangt. Im Aufstiegskampf steht am Sonnabend noch das Nachholspiel von Rot-Weiß Zerbst gegen den TuS Magdeburg-Neustadt an. Dabei können die Zerbster durch einen Sieg nach Punkten mit dem zuletzt schwächelnden Tabellenführer Barleben gleichziehen.

Landkreis Börde. Im Abstiegskampf hat sich die Lage für die SG Empor Klein Wanzleben nach der Pleite vom Gründonnerstag in Seehausen (0:1) allerdings keineswegs verbessert. Gemeinsam und punktgleich mit Nienburg (je 21) steht die Elf von Tino Dunkel auf einem Abstiegsrang. Zwei Punkte davor belegt Arminia Magdeburg den letzten Platz am rettenden Ufer.

Die Nienburger - zwar mit dem schlechtesten Torverhältnis - haben es dennoch selbst in der Hand, die Klasse zu halten, denn sie spielen noch gegen die SG Empor Klein Wanzleben und auch gegen Arminia. Allerdings haben sie davon abgesehen auch noch schwere Gegner wie Tabellenführer Barleben oder den TuS Neustadt (6.) auf dem Plan. Die Magdeburger Arminen sind durch ihren Zwei-Punkte-Vorsprung natürlich ohnehin im Vorteil.

Das weiß auch Empors Trainer Dunkel: "Ich denke, in Nienburg wird sich schon vorentscheiden, wer absteigt. Wenn wir dort verlieren, haben ohnehin ganz schlechte Karten. Aber wenn wir diese wichtigen Spiele jetzt verlieren, dann haben wir es auch nicht verdient, in der Liga zu bleiben." Die Ursache für das Abrutschen seiner Mannschaft in dieser Saison sieht der Trainer im Verletzungspech: "Das ist in dieser Saison gravierend. Jan Flügel fällt nun auch noch für sieben Wochen aus und so geht das von Woche zu Woche. Das kann ein kleiner Verein einfach nicht auffangen, irgendwo ist das Ende der Fahnenstange erreicht."

Dennoch haben sich die Klein Wanzleber natürlich noch nicht aufgegeben: "Die Stimmung in der Mannschaft ist noch okay. Wir haben ja viele erfahrene Spieler, die alle schon lange in Klein Wanzleben sind. Wobei es natürlich auch für die Neuland ist, in der Landesklasse gegen den Abstieg zu spielen. Trotzdem sehe ich noch die Chance, die Klasse zu halten, wenn wir in Nienburg gewinnen." Das Spiel wird bereits am 7. Mai ausgetragen.