Haldensleben (dei). Die Hoffnung auf den Klassen-erhalt ist für die Drittliga-Handballerinnen des HSV Haldensleben nach der deutlichen 19:34 (9:12)-Niederlage gegen die HSG Stemmer/Friedewalde (vorerst) zerstoben.

Am letzten Spieltag der Saison 2010/11 hätte der Mannschaft um den scheidenden HSV-Trainer Stefan Cauer nur ein Sieg zum Ligaverbleib verholfen. Dem stand der Tabellenzweite Stemmer entgegen, der selbst noch Platz eins im Visier hatte. So entwickelte sich ein der Tabellensituation entsprechendes Spiel. Der individuellen Klasse des Gegners stellte Haldensleben erkennbaren Willen und Kampfgeist entgegen. Bis zum Halbzeitpfiff blieb der HSV beim 9:12 noch im Rennen.

Mitte der zweiten Halbzeit setzte sich der Gegner immer mehr ab und gewann etwas zu hoch, aber wohl verdient. Erfolgreichste Werferinnen beim HSV waren Lisa Hoffmann und Elfi Cauer mit je vier Treffern. Der HSV hofft nun auf die Relegation.