Beendorf (agü). Zu Beginn der Saison hat die zweite Mannschaft des Tischtennisclub (TTC) Beendorf noch nicht gewusst, was die Spielserie bringen würde. Im vergangenen war der TTC II nur durch glückliche Umstände dem Abstieg aus der 1. Kreisklasse entkommen.

Schon zum Ende der Hinserie war aber klar, dass sich Beendorf mit nur einem Punkt Rückstand auf den ersten Tabellenplatz in der Rückrunde in den Kampf um den Aufstieg einmischen würde. Dies gelang so eindrucksvoll, dass selbst die schwere Knieverletzung der Nummer Vier, Dominik Jürges, mitten in der Saison den Lauf der Mannschaft nicht erschüttert hat. Die Ersatzspieler aus der dritten Mannschaft, Michael Renning und Rüdiger Schön, glichen dies so brillant aus, dass das Team um Torsten Müller schon vor dem letzten Saisonspiel in der Rückrunde ungeschlagen als Meister feststand und den Sprung in die Kreisliga vollbracht hat.

Dieser Erfolg ist für den TTC Beendorf ein Meilenstein in der noch jungen Geschichte des Vereins, denn erst seit 2003 war er mit der ersten Mannschaft dauerhaft auf diesem Niveau im Kreis vertreten. Somit ist der Erfolg der "Zweiten" auch ein Erfolg des gesamten Vereins und seiner hinzugewonnenen Spielstärke.