Zerbst (sza) l Gegen den Spitzenreiter der Tischtennis-Bezirksklasse, den SV Eintracht Gommern, hielt der TTC "Anhalt" Zerbst am Samstag gut mit, musste sich am Ende jedoch mit 5:10 geschlagen geben.

Nach den drei Doppelspielen führten die Gäste mit 3:0. Nur das Doppel 2 der Zerbster, Jürgen Löwigt/Christian Krenzler, bot dem Spitzenduo der Gäste, Maik Becker/Dieter Mestchen, ordentlich Paroli, unterlag jedoch im fünften Satz knapp mit 7:11 Bällen.

Das Spitzenspiel der beiden "Altmeister" Jürgen Löwigt und Dieter Mestchen bot sehenswerte Tischtennis-Kost. Nachdem der Zerbster Löwigt den ersten Satz mit 9:11 abgeben musste, triumphierte er im zweiten mit 11:2. Auch der dritte Satz ging mit 11:7 an Löwigt. Doch Mestchen gab sich nicht geschlagen und glich mit 11:5 im vierten Satz zum 2:2 aus. Doch im fünften Durchgang war wohl bei dem 73-Jährigen etwas die Luft raus und er unterlag mit 5:11 und Löwigt triumphierte.

Das Duell der Zerbster Nummer 2, Franz Lange, gegen die Nummer 1 der Gäste, Maik Becker, war dann überraschenderweise wenig spannend, weil Lange die drei Sätze klar dominierte und Becker überhaupt nicht ins Spiel kommen ließ. Mit 11:5, 11:1 und 11:5 fegte er den Gast vom Tisch und der TTC verkürzte auf 2:3 Punkte.

Doch die Gäste bewiesen, dass sie zurecht auf dem Spitzenplatz stehen. Mit vier Einzelsiegen in Serie eilten sie auf 7:2 davon. Dabei unterlag Christian Krenzler dem Eintracht-Spieler Roland Koch nur knapp im fünften Satz mit 9:11. Auch Manfred Noack musste sich Michael Wohlfahrt erst im fünften Durchgang mit 6:11 beugen.

Löwigt, der Becker mit 3:1 besiegte und Lange, der Mestchen in vier spannenden Sätzen (7, 7, -9, 12) mit 3:1 bezwang, sorgten für die nächsten zwei Punkte. Der TTC kam auf 4:7 heran.

Der erfahrene Gästespieler Eckehard Lingsch fertigte Krenzler mit 3:0 ab. Koch hatte mit Andreas Thormann zwar mehr Mühe, siegte trotzdem mit 3:0 klar und erhöhte für die Eintracht auf 9:4 und die Partie war entschieden.

Im Duell der beiden an Nummer 5 gesetzten Spieler zeigte Jugendspieler Oliver Noack, dass er nicht nur gute Nerven, sondern auch eine gute Spielstärke hat. Er bezwang Wohlfahrt klar in drei Sätzen und sorgte so für den fünften Zerbster Zähler.

Marco Hinz machte dann mit seinem 3:0-Sieg über Manfred Noack den zehnten Punkt zum 10:5-Gesamtsieg auf Seiten der Gäste perfekt.

Beste TTC-Spieler waren Jürgen Löwigt und Franz Lange mit je zwei Punkten.

Die Zerbster verbleiben mit 10:6 Punkten auf dem dritten Tabellenplatz. Am 25. Januar erwarten sie zum nächsten Heimspiel den Tabellenvorletzten vom Köthener SV 2009II. Da sollten die nächsten Pluspunkte eingefahren werden können.

9. Spieltag 25. Januar

TTC Anhalt Zerbst IV - Köthener SV 2009 II Eintracht Gommern - Jahn Roßlau II Elbe Aken - Dessau 05 Union Heyrothsberge - TSG Calbe/S.

10. Spieltag 15./16. Februar

Dessau 05 - Eintracht Gommern Jahn Roßlau II - TTC Anhalt Zerbst IV Köthener SV 2009 II - Union Heyrothsberge TSG Calbe/S. - Elbe Aken

Bilder