Rosian (rsc) l Am morgigen Sonntag bestreiten die Landesliga-Volleyballer der SG Rosian ihr zweites Heimspiel in der Güterglücker Turnhalle. Hierbei handelt es sich um den Nachholspieltag gegen die Mannschaften des Genthiner VV und von GutsMuths Quedlinburg.

Im ersten Spiel des Tages, also um 10 Uhr, stehen die Volleyballer von der Ehle sogleich dem schwer berechenbaren Liganeuling GutsMuths Quedlingburg gegenüber.

Dieser konnte am vergangenen Wochenende mit einem Sieg gegen die SG Post Stendal überraschen und durch einen weiteren klaren Sieg gegen den MSV Magdeburg sogar mit Punkten zum SG Rosian aufschließen und diesen vom Tabellenplatz sechs verdrängen.

Diesen gilt es für die Volleyballer der SG wieder zurück zu erobern und die Schmach gegen die WSG Reform Magdeburg, die 0:3-Niederlage gegen den Tabellenvorletzten, vergessen zu machen.

Im zweiten Spiel des Tages treten die Mannen um Kapitän Sebastian Kolwitz gegen den Genthiner VV an. Das Hinspiel am vergangenen Wochenende konnten sie am Ende überzeugend mit 3:1 gewinnen und möchten dies natürlich in eigener Halle am Sonntag wiederholen.

Mit der lautstarken Unterstützung des Publikums und des Trommlers Klaus Haberland will die SG Rosian die Gegner aus der Halle fegen und die wichtigen zwei Siege sowie sechs Punkte einfahren.

Weitere Ansetzungen

USC Magdeburg II - HSV Medizin Magdeburg USC Magdeburg II - Gaterslebener VV HSV Medizin Magdeburg - - Gaterslebener VV

Tabelle

1.USC Magdeburg II822:1118

2.SG Post Stendal1024:1818

3.HSV Medizin MD819:1116

4.Genthiner VV819:1215

5.Gaterslebener VV817:1415

6.GM Quedlinburg815:1312

7.SG Rosian815:1712

8.Reform Magdeburg1014:268

9.Magdeburger SV105:283