Merseburg (hgb) l Neues Jahr, neues Glück. Mit dieser Einstellung fuhr das Zerbster Mixdoppel Hans-Günther Beelitz/Petra Fricke vom TV "Gut Heil" zu vier Punktspielen in der Badminton-Landesliga Senioren O40 nach Merseburg. Dort mussten Beelitz/Fricke gegen die Teams vom PSV Aschersleben, HSV Medizin Magdeburg, Sportpark Magdeburg und VfB Merseburg antreten.

Gegen Aschersleben und Medizin Magdeburg wollten die Zerbster einfach nur gut spielen, denn an einen Sieg war nicht wirklich zu glauben, da diese Mannschaften sehr weit vorn in der Tabelle zu finden sind. So war es dann auch. Gegen Aschersleben hieß es am Ende aus Zerbster Sicht 17:21 und 10:21 sowie gegen Medizin Magdeburg 13:21 und 13:21.

Im dritten Match ging es gegen das für Beelitz/Fricke noch unbekannte Doppel vom Sportpark Magdeburg zur Sache. Es war ein Spiel auf Augenhöhe und wurde im ersten Satz von Zerbst mit 21:18 gewonnen. Nach dem Seitenwechsel das gleiche Bild. Es blieb eine enge "Kiste". Nach leichtem Rückstand zum Ende wurde dieser wieder wettgemacht. Der Lohn dafür war ein 21:19-Satzgewinn und der Spielsieg.

Das letzte Match wurde gegen die Gastgeber ausgetragen. Angespornt vom Sieg zuvor sollte ähnliches erreicht werden. Eigentlich sprach nichts dagegen, denn Kondition, Kräfte und der Wille zum Sieg waren gegeben.

Und der erste Satz lief sehr gut. 21:18 hieß es am Ende für die TV "Gut Heil"-Spieler. Am Schluss des zweiten Satzes ging es beim Stand von 20:20 in die Verlängerung.

Mit 22:20 gewannen Beelitz/Fricke auch diesen Satz und damit ihr zweites Spiel. Beide Zerbster Badminton-Spieler waren mit dieser Leistung an diesem Wettkampftag überaus zufrieden.