Zerbst l Die Zerbster A-Jugend-Handballer blieben am vergangenen Samstag gegen einen der Favoriten der Sachsen-Anhalt-Liga, den USV Halle, ohne Chance auf einen Punktgewinn und verloren deutlich mit 24:40 (11:19).

In der heimischen Sporthalle "Zur Jannowitzbrücke" sorgten die Gäste bereits in der ersten Halbzeit für die Entscheidung und gingen mit einer 19:11-Führung in die Pause.

Bei den Zerbstern mussten die Ausfälle vom einzigen Torhüter Andreas Haberland (Krankheit) sowie vom Spielmacher Tobias Maerten (Außenbandriss) kompensiert werden. Kreisläufer Jonas Döhring übernahm den Platz im Tor.

Über die komplette Spielzeit zeigte sich, dass der HSV momentan Probleme im Spielaufbau hat. Viele leichte technische Fehler und unkonzentrierte Abschlüsse verhinderten vor gut 40 Zuschauern ein knapperes Ergebnis.

Beste Schützen waren bei den Zerbstern Erik Hübner (7), Lukas Kuczewski (4) und Kapitän Lucas Ille (8).

Am kommenden Wochenende ist mit der SG Seehausen eine Mannschaft zu Gast, die für die Zerbster bei absolutem Willen zu packen ist.