Bereits zum siebten Mal in Serie wird morgen ab 10.30 Uhr das Fußball-Hallenturnier um den "Glanzexpress-Cup" ausgetragen. Der VfL Gehrden will mit fünf Mannschaften aus der Region für Budenzauber sorgen.

Lübs l "Der Wunsch unseres Sponsors ist es, regional zu bleiben", sagt der Vereinsvorsitzende des VfL Gehrden, Horst Rettschlag, der anfügt: "Diesen werden wir erfüllen, da uns der Kontakt zu den Teams aus unserer Region ebenfalls wichtig ist und wir diesen pflegen möchten."

Dabei hofft der Prödeler, dass die Trophäe erneut nach Lübs geht, denn sein VfL Gehrden ist Titelverteidiger.

Doch auf dem großen Wanderpokal, den Titelsponsor Peter Schondorf von der Firma Glanzexpress Schondorf Giehl GmbH neben weiteren Preisen seit sechs Jahren spendiert, ist das Team des VfL gar nicht als Sieger 2013 eingetragen. "Das ist nicht schlimm", meint der Vereins-Chef und zwinkert: "Da können wir dann in der nächsten Woche den VfL gleich doppelt eintragen lassen, einmal als Gewinner 2013 und gleich als Gewinner für 2014."

Dazu müssen sich die Schützlinge um Trainer An- dreas Schunke gegen die Mannschaften des BSV Deetz/Lindau, der FSG Walternienburg/Güterglück (beide Kreisoberliga), der SG Dobritz/Garitz (Kreisliga), des Ummendorfer SV (Börde-Kreisklasse) und des Neulings vom Dessauer SV 97 (Kreisoberliga) durchsetzen.

Im Modus jeder gegen jeden bei einer Spielzeit von zwölf Minuten werden spannende Spiele auf dem Parkett der Zerbster Sporthalle "Zur Jannowitzbrücke" erwartet. Peter Schondorf und Horst Rettschlag werden im Anschluss die Siegerehrung vornehmen.

Neben dem Wanderpokal, der ein Schmuckstück für jede Vitrine darstellt, gibt es fu¨r jedes Team eine kleine Kiste Bier als Durstlöscher sowie Wimpel des VfL Gehrden. Peter Schondorf hat für die ersten Drei Geldpreise ausgelobt.

Gesucht werden außerdem der "Beste Torschu¨tze" und der "Beste Torwart".

Für die Moderation mit Spaß und Musik sorgen Marcel Schöbel, Chris Rehse und Ralf Schmidt. Die Schiedsrichter Karlheinz Davisius und Heiko Melle hoffen auf faire Spiele.

Die Verpflegung ist auch abgesichert. Das Team von "Annes Bahnhofsgaststätte" Lindau ist bestens vorbereitet. Für die hoffentlich zahlreichen Zuschauer wird ein kleiner Obolus als Eintritt erhoben. Das Geld kommt übrigens dem Nachwuchs des VfL Gehrden zu Gute.