Gommern l Am vergangenen Sonntag war die F-Jugend des VfL Gehrden bei einem Hallenturnier in der Gommeraner Sporthalle zu Gast. Neben den gastgebenden Ehle-Elbe-Kickern nahmen der FSV Magdeburg, Preußen Magdeburg, Blau-Weiß Barby, Rot-Weiß Zerbst und der VfL Gehrden teil.

Vor der Abfahrt musste Leistungsträger Tom Liensdorf krankheitsbedingt absagen. So vertraten acht Spieler die Vereinsfarben. Gespielt wurde im Modus jeder gegen jeden über eine Spielzeit von zwölf Minuten.

Im ersten Turnierspiel traf der VfL auf den Gastgeber und kassierte eine deftige 0:5-Niederlage. Hier merkte man den Spielern noch deutlich die Nervosität an. Im nächsten Spiel gegen Barby hielten die jungen VfLer gut mit, konnten aber keine Torgefahr ausstrahlen und verloren mit 0:2. In den Spielen gegen den FSV Magdeburg und Preußen Magdeburg war der VfL klar unterlegen und verlor beide Spiele mit 0:3. Gegen die Zerbster konnte der VfL anfangs gut mithalten und hatte zweimal die Chance zur Führung, die allerdings nicht genutzt wurde. So kam es, wie es kommen musste. Zerbst nutzte seine Chancen und konnte 2:0 gewinnen.

Folglich wurde der VfL mit null Punkten und null erzielten Toren Letzter des Turniers. Der Sieger hieß Preußen Magdeburg vor dem FSV Magdeburg und den Ehle-Elbe-Kickern.

Trotz der Ergebnisse waren die Leistungen der VfL-Spieler zufriedenstellend. Von nun an liegt die Konzentration auf der Vorbereitung und auf den Start der Rückrunde am 9. März. Hier sollen die guten Leistungen der Hinrunde bestätigt und noch weiter verbessert werden. Im Rahmen der Vorbereitung findet am 2. März ein Vorbereitungsspiel gegen Rot-Weiß Zerbst statt.