Classic-Kegeln l Gommern (ann) Auch beim Tabellenfünften, SV Eintracht Gommern III, ließ es sich der bereits als Aufsteiger feststehende Kreisliga-Spitzenreiter TuS Leitzkau III nicht nehmen, seine Erfolgsbilanz auszubauen. TuS siegte nach einem spannenden Stadtderby mit 2868:2831 Kegeln.

Zwar lagen die Gäste auf den anspruchsvollen Gommeraner Läufen von Beginn an in Führung, die ebenfalls sehr kompakt agierende Eintracht blieb aber über die gesamte Spielzeit in Schlagdistanz. Christian Ölze (478) und Thomas Geißler (490) holten so auch lediglich 25 Überholz heraus. Davon gingen 18 Zähler im mittleren Abschnitt wieder verloren, da Stefan Rhode und das Duo Heiko Kaiser/Andy Neumann jeweils nicht über 449 Kegel hinaus kamen.

Im Schlussblock hatten beide Teams ihre besten Spieler aufgestellt. Die Leitzkauer Patrick Buhe (489) und Marcel Böttge (513) zeigten sich aber auch in dieser Phase den Einheimischen Peter Anders (479) und Holger Schubert (494) überlegen, so dass "die Punkte den Leitzkauer Berg hinauf rollten", wie beide Mannschaftsleiter in ihrer Schluss-Ansprache bemerkten.

TuS hat jetzt mit 16:2 Punkten acht Zähler Vorsprung auf die Verfolger Lindau und Loburg II, die beide noch drei Spiele zu absolvieren haben. Für Leitzkau ist die Saison nach dem Auswärtsspiel bei Lok Köthen II am 23. Februar bereits beendet und die Vorbereitung auf die Kreisoberliga kann beginnen.

Gommern III: Tepper 474, Messerschmidt 469, Kauert 455, Busse 460, Anders 479, Schubert 494.

Leitzkau III: Ölze 478, Geißler 490, Rhode 449, Kaiser/Neumann 449, Buhe 489, Böttge 513.

12. Spieltag, 22./23. Februar

TSV Elbe Aken II - SV Blau-Weiß Loburg II SV Eintracht Gommern III - SG Lindau KC Lokomotive Köthen II - TuS Leitzkau 1990 III Holzweißiger SV II spielfrei