Mit der Saison-Heimbestleistung von 3543 Kegeln deklassierte die zweite Mannschaft des SKV Rot-Weiß Zerbst am Wochenende den Tabellenelften der 2. Bundesliga Nord-Ost, Carl Zeiss Jena, klar mit 8:0 Mannschaftspunkten (MP).

Zerbst (mhe) l Bereits im Startpaar stellten Alexander Conrad und Sven Palmroth die Weichen auf Sieg und erzwangen eine Vorentscheidung.

Conrad, der gegen die Angriffe von Karol Jäger immer die bessere Antwort hatte, gewann nach Satzgleichheit mit dem besseren Ergebnis von 567:546 Kegeln. Palmroth, der nach seiner langen Verletzungspause immer besser in Form kommt, ließ Wolfgang Österreicher (561) keine Chance und erspielte selbst mit 618 Kegeln den ersten Topwert des Tages und holte seinen Punkt mit 4:0 Satzpunkten (SP).

Bestleistung von Stefan Heckert

Im Mittelpaar lieferte sich Stefan Heckert mit dem besten Jenaer, Frank Heyer, ein packendes Duell. Nach verhaltenem Start begann Heckert wie die sprichwörtliche Feuerwehr und setzte seinen Gegner mit einer 173er Bahn gehörig unter Druck. In einer Partie auf Messers Schneide behielt er letztendlich mit persönlicher Bestleistung von 599:595 Kegeln bei Satzgleichheit die Oberhand.

Stefan Stortz legte gleich zu Beginn eine fantastische 164er Bahn hin, konnte aber dieses Niveau nicht bis zum Ende halten. Doch auch er siegte sicher gegen das Carl-Zeiss-Duo Christian Voigtsberger und Sascha Schubert mit 573:514 Kegeln bei 2,5:1,5 SP.

"Ich freue mich über das super Mannschafts-ergebnis."

Mannschaftsleiter Martin Herold.

Im Schluss-Durchgang setzte Robert Heydrich mit 632 Kegeln den Tagesbestwert. In altbewährter Manier zeigte er sein bestes Spiel der bisherigen Saison und überzeugte mit hoher Konstanz. Sein Gegenspieler Alexander Märten konnte nur in den Vollen einigermaßen mithalten und unterlag daher deutlich mit 0:4 SP bei eigenen 521 Kegeln.

Teamkapitän Martin Herold erwischte einen schwachen Tag, konnte aber seinen direkten Konkurrenten Andy Tänzer in Schach halten und ergatterte somit den achten MP bei 554:545 Kegeln und 3:1 SP.

"Ich freue mich über das super Mannschaftsergebnis. Glückwunsch an Robert und Palme, die immer besser in Form kommen. Aber auch Stefan Heckert hat einen deutlichen Sprung gemacht", zeigte sich der Zerbster Mannschaftsleiter Martin Herold zufrieden.

In der Tabelle behält der SKV punktgleich mit dem ATSV Freiberg die Tabellenführung.