Am Samstag richtete die FSG Walternienburg/Güterglück ihr diesjähriges Fußball-Hallenturnier in der Turnhalle "Zur Jannowitzbrücke" in Zerbst aus. Der VfB Görzig war am Ende der verdiente Sieger.

Zerbst l Teilnehmer waren der Kreisoberligist VfB Borussia Görzig, der Kreisligist SG Dob- ritz/Garitz und zwei Teams der FSG Walternienburg/Güterglück. Leider sagten zwei Teams kurzfristig ab. So wurde im Modus jeder gegen jeden mit Hin- und Rückrunde über eine Spielzeit von 15 Minuten gekämpft.

Von Beginn an zeigten die beiden Kreisoberligisten, dass sie den Turniersieg unter sich ausmachen werden. Im direkten Aufeinandertreffen konnte der VfB Borussia Görzig die erste Mannschaft der FSG mit 2:0 besiegen.

Im Rückspiel dieser Partie sah es schon enger aus. Aber auch da setzte sich die Borussia mit 4:3 knapp durch.

Somit stand der Sieger des Turniers fest, denn auch die anderen vier Begegnungen konnte der VfB Borussia Görzig gewinnen.

Den zweiten Platz belegte die FSG, die nur gegen den Turniersieger Punkte lassen musste. Auf den dritten Platz kam die sehr junge Mannschaft der SG Dobritz/Garitz.

Ohne Punktgewinn blieb die FSG II und wurde somit Vierter.

Das sehr faire Turnier wurde von den Sportkameraden Michael Büchler und Mario Ganzer geleitet.

Bei der Siegerehrung bedankte sich FSG-Trainer Mario Metzker bei den Mannschaften für ihre faire Spielweise. Er überreichte gemeinsam mit dem Abteilungsleiter Fußball, André Schulze, den ersten beiden Mannschaften eine Geldprämie sowie allen Mannschaften Bier, um den Durst etwas stillen zu können.

Am Sonntag spielte die FSG Walternienburg/Güterglück gegen den SC Vorfläming Nedlitz in Zerbst auf dem Kunstrasenplatz "Am Anger" und musste sich mit 0:7 geschlagen geben.

Am kommenden Wochenende ist die FSG zum Nachholspiel der Kreisoberliga beim Tabellenführer Chemie Rodleben zu Gast. Leider konnte in den vergangenen zwei Wochen nicht trainiert werden, da die Turnhalle in Güterglück gesperrt ist. So ist abzuwarten, wo die Mannschaft steht, denn die Vorbereitung auf die Rückserie konnte nicht wirklich stattfinden.

   

Bilder