Tischtennis l Wolfen (hol) Elf Herren von sieben Tischtennis-Vereinen traten am vergangenen Sonntagmorgen in Wolfen-Nord beim zweithöchsten Ranglistenturnier von Anhalt-Bitterfeld an. In zwei Gruppen im Modus jeder gegen jeden wurde gestartet und dann die Platzierungen ermittelt. Die jeweils beiden Besten spielten eine Endrunde um Rang eins bis vier aus.

Erwartungsgemäß setzte sich Landesliga-Spieler Johannes Zander vom TTC "Anhalt" Zerbst durch. Er verlor in seinen sieben Spielen nur zwei Sätze. Klarer Zweiter wurde Bezirksliga-Spieler Johannes Elz vom VfL Gehrden. 1:3 verlor Elz gegen Zander zum Abschluss. Den dritten Platz errang Phi-lipp Köstler vom Gastgeber. Er bezwang im letzten Spiel des Tages den Zörbiger Toetz mit 17:15 im Entscheidungssatz.

Die drei Besten des Kreisranglistenturniers 2 von Wolfen-Nord haben sich für das Kreisranglistenturnier 1 am Sonntag, 16. März, in Zerbstqualifiziert. Zwei Mannschafts-Kameraden von Johannes Zander vom TTC "Anhalt" II sind dafür schon gesetzt. Auch je ein Spieler aus Sandersdorf und Holzweißig kann dann bei diesem Tischtennis-Höhepunkt auf Kreisebene starten.

Ergebnisse1. Johannes Zander, TTC Zerbst3:09:12.Johannes Elz, VfL Gehrden2:17:53.Philipp Köstler, SV Wolfen-Nord1:25:84.Dietmar Toetz, SV Zörbig0:32:95.Alexander Lausch, SV Zörbig6.Lukas Elz, VfL Gehrden7.Remo Kotrba, VfL Gehrden8.Kai Liederitz, TTC "Anhalt" Zerbst9.Berndt Ludewig, SG ESKA Zerbst10.Alexander von Koch, Köthener SV11.Martin Schönfeld, Köthener SV