Nachwuchshandball l Zerbst (mge) Der kommende Samstag steht ganz im Zeichen der Jugend des HSV 2000 Zerbst. Die drei gemeldeten Handball-Mannschaften bestreiten Heimspiele in der Sporthalle "Zur Jannowitzbrücke".

Den Auftakt macht die D-Jugend um 11.45 Uhr gegen die HSG Wolfen. Das Hinspiel ging mit 28:22 verloren. Außerdem verletzte sich Michel Lewin in diesem Spiel an der Schulter und fiel Wochen aus. Die Trainer Zielesniak/Schimpf haben inzwischen wieder alle Spieler an Bord und hoffen auf ein spannendes Spiel mit positivem Ausgang für ihre Jungs.

Im Anschluss spielen die B-Jugendlichen des HSV gegen die SV Finken Raguhn. Dieses Match wird um 13.15 Uhr angepfiffen. Das Hinspiel in Gräfenhainichen gewannen die Zerbster. Ein anderer Ausgang kommt für die Trainer Krümmling/Gerke auch diesmal nicht in Frage. Nach der letzten Pleite verlangt das Trainergespann, dass die Mannschaft Charakter zeigt. Außerdem geht es in dem letzten Spiel dieser Saison für die B-Jugend um den dritten Tabellenplatz.

Den Abschluss macht die A-Jugend um 15 Uhr. Sie tritt in der Sachsen-Anhalt-Liga gegen die SG Kühnau an. Das Team um die Trainer Maerten/Schiller hofft, trotz der Verletzten-Misere, auf einen positiven Ausgang.

Alle Mannschaften wünschen sich ein volles Haus und tatkräftige Unterstützung von den Rängen.

Die Männer des HSV 2000 Zerbst reisen zum Auswärtsspiel nach Gräfenhainichen. TuS 1947 Radis II, der verlustpunktfreie Ligaprimus, wird der Gegner sein.