Classic-Kegeln l Schönebeck (ann) Mit einer knappen 2877:2891 Kegel-Niederlage kehrten die Landesliga-Damen des TuS Leitzkau vom Gastspiel bei der Bundesliga-Reserve des Schönebecker SV zurück.

Zu Beginn sah es nach einer klaren Angelegenheit für die Gastgeberinnen aus. Denise Pietschner (447) und Ursula Sommermeyer (443) fanden nicht zu ihrem gewohnten Spiel und mussten die Schönebeckerinnen deutlich ziehen lassen.

Im Mittelblock drehte TuS allerdings die Begegnung und ging nach den guten Leistungen von Kathleen Benndorf (516) und Katja Stolte (481) mit 15 Kegeln in Front. Von nun an verlief die Begegnung völlig ausgeglichen mit guten Resultaten auf beiden Seiten. Am Ende mussten sich Jessica Frebel (499) und Sabine Haberland (491) zwar knapp den Einheimischen beugen, die Leitzkauerinnen zeigten aber wieder einmal, dass sie in der neuen Liga mithalten können.

Aus den restlichen zwei Spielen der Saison braucht TuS weiterhin noch zwei Punkte, um den Klassenerhalt aus eigener Kraft zu schaffen. Nach einer kleinen Pause besteht am 16. März im letzten Heimspiel der Serie gegen den Tabellen- dritten SKV Rot-Weiß Zerbst die nächste Chance darauf.

Schönebeck: Blumtritt 477, G. Lemgau, G. 508, Schünemann 458, Klotsch 429, Scherbaum 520, Lemgau 499.

Leitzkau: Pietschner 447, Sommermeyer 443, Stolte 481, Benndorf 516, Frebel 499, Haberland 491.