Fußball l Lübs (sza) Fußball-Kreisoberligist VfL Gehrden hat heute das nächste Heimspiel zu bestreiten. Zu Gast ist um 15 Uhr Tabellenführer TSV Brettin/Roßdorf.

Nach dem mageren Remis der Vorwoche gegen Theeßen bei zwei verschossenen Elfmetern hofft Trainer Andreas Schunke auf drei Punkte. "Wir haben nicht schlecht gespielt. Uns fehlte auch das Quäntchen Glück. Das Manko bleibt unsere Chancenverwertung. Daran haben wir gearbeitet. Wir werden die Punkte nicht kampflos abgeben."

Auf die Frage, ob speziell Elfmeterschießen geübt wurde, lächelte er. "Das kann man üben, aber ob dann die Nerven mitspielen, ist eine andere Sache." Der Coach ist sich sicher, dass die Gäste eine "starke Mannschaft" haben, die nicht von ungefähr ganz oben steht. "Wir werden keinen unterschätzen. Unser Spiel war nicht optimal. Es gibt immer etwas zu verbessern. Wenn wir uns alle etwas steigern, bin ich optimistisch."

Fehlen wird heute Stephan Lange, der privat verhindert ist. Sonst sind alle an Bord und heiß zu gewinnen. Dies würde auch dem Selbstvertrauen der Truppe gut zu Gesicht stehen.