Zerbst (sza) l Der Doppelspieltag in der Tischtennis-Verbandsliga brachte den Zerbstern vom TTC "Anhalt" keine Punkte. Im Heimspiel unterlag die Graßhoff-Truppe dem TTC Börde Magdeburg II mit 6:9. Auch gegen Stahl Blankenburg war sie beim 4:11 machtlos.

Somit sind die Chancen auf das Erreichen des Relegationsplatzes schier aussichtslos. "Dies lag vorrangig daran, dass wir einfach zu selten mit unserer Stammbesetzung spielen konnten", war Kapitän Stefan Graßhoff enttäuscht.

Mit Kai Lehmann (Arbeit) und Kay Schulze (Wechsel zu ESKA) verließen zwei spielstarke Stammspieler das Team.