Classic-Kegeln l Borne (tza) Nun fehlt nur noch ein Sieg. Nach dem 5409:5279-Kegel-Erfolg bei Germania Borne brauchen die Landesklasse-Kegler des SV Blau-Weiß Loburg bei einem Vorsprung von vier Punkten und noch drei ausstehenden Partien nur noch einen Sieg, bis sie nur noch theoretisch vom Aufstiegsplatz in die Landesliga verdrängt werden können.

Torsten Strauß (877), Mirko Gericke (884) sowie das Paar Bernd Kupsch/Michael Freier (zusammen 863) trafen sehr gut und ließen nur wenige Kegel Rückstand zu. Dann drehten die drei letzten Loburger Spieler richtig auf. Teamchef André Schön (914) verwandelte den Rückstand in eine knappe Führung. Auch Bruder Stefan (899) spielte groß auf.

Was dann aber Steffen Wiedner auf die Bahn zauberte, ließ nicht nur dem Gegner den Atem stocken. Mit fantastischen 972 Kegeln machte er alle Hoffnungen der Gastgeber auf Punkte zu Nichte. Da konnte auch der beste Borner Spieler, David Schäfer (906), nur Beifall klatschen.

Mit einem Sieg in zwei Wochen daheim gegen Gommern könnten die "Störche" den Aufstieg schon so gut wie fest machen.