Zerbst (ppf/sza) l Am Samstag hatte die zweite B-Jugend des TSV Rot-Weiß Zerbst ihr erstes Heimspiel in der Rückrunde der Kreisunionsliga zu bestreiten. Gegner war der Tabellendritte, die Spg Gröbern/Muldestausee. Im Hinspiel verlor der TSV II mit 0:2. Dieses Mal gelang mit einem 1:0 (0:0)-Sieg die Revanche.

Die Voraussetzungen für einen Punktgewinn waren nicht optimal, da verletzungsbedingt einige Stammspieler fehlten. Nach dem Anpfiff durch Schiedsrichter Eik Schayka begannen beide Teams sehr offensiv. Bereits in der zweiten Minute hatte der TSV seine erste Großchance durch Philipp Baumgart, der aber am aufmerksamen Spg-Keeper Fritz Selbmann scheiterte. Kurz darauf konnte Linus Rudolf Selbmann nicht überwinden.

Auch die Gäste versteckten sich nicht in ihrer Hälfte. Nach einem Freistoß aus 20 Metern Entfernung krachte der Ball an die Latte des von Max Kaiser gehüteten TSV-Tores (8.). Kurz darauf war es wieder das Aluminium, das Zerbst vor einem frühen Rückstand bewahrte. Nach einem Fernschuss der Gäste aus 30 Metern landete der Ball wieder an der Torlatte.

Völlig unbeeindruckt spielte der TSV offensiv weiter. Erneut scheiterte Baumgart mit seinem Schuss aus spitzem Winkel am Spg-Torwart (18.).

TSV-Trainer Torsten Herrmann konnte mit der Leistung seiner Mannschaft in der ersten Spielhälfte voll zufrieden sein. Nach der Pause drückten die Zerbster den Gegner in seine Hälfte. Bereits nach fünf Minuten hatte Tim Herrmann die erste gute Möglichkeit, aber er scheiterte am Spg-Keeper. Auch Baumgart fand in Selbmann seinen Meister.

Gröbern gelangen nur noch vereinzelt Ausflüge in Richtung der TSV-Strafraumgrenze, die aber alle am starken Abwehrbollwerk hängen blieben. Nach einem Foulspiel des Gegners kurz hinter der Mittellinie entschied Schayka auf Freistoß. Der Hammerschuss von Kapitän Lukas Segbers landete unhaltbar für Selbmann im Toreck und brachte den TSV mit 1:0 in Führung (65.).

Die Spg versuchte alles, um die drohende Niederlage abzuwenden, doch es blieb bei dem knappen und verdienten Sieg des TSV II.

TSV Zerbst II: Kaiser - Reimann (68. Bettge), Schöne, Segbers, Herrmann, Rudolf, Achhildes, Aderholz, Ritsch, Baumgart, Böhlert.