Classic-Kegeln l Leitzkau (ann) Das Spitzenspiel der Senioren-Landesliga zwischen dem zweitplatzierten TuS Leitzkau und dem schon als Staffelsieger feststehenden Halberstädter KSV Harmonie hielt, was es versprach. Nach einem gutklassigen und äußerst spannenden Match siegten die Leitz- kauer mit 3052:3043 Kegeln.

Vor der Begegnung stand fest, dass eine Serie reißen würde. Während die Gäste noch kein Auswärtsspiel in dieser Saison verloren hatten, konnten die "Grauwölfe" alle Heimauftritte erfolgreich gestalten. Mannschaftsleiter Alfred Neumann sprach vor der Partie davon, dass die Leitzkauer Serie halten solle und er das Gefühl habe, er könne einen Bahnrekord dazu beitragen.

Dies schien auch nötig zu werden, da Halberstadt nach dem ersten Spieldrittel trotz guter Resultate von Helmut Wiest (487) und Bernd Rettig (482) mit 34 Kegeln in Führung ging. Dieter Steffen (500) und Hartmut Haberland (534) verkürzten den Abstand anschließend auf 24 Zähler.

Dann folgte der große Auftritt von Neumann. Gemeinsam mit Ottheinz Schlichting (507) stemmte er sich gegen die drohende Niederlage. Jedoch hatte der Ligaprimus in Bernhard Roedat (524) und Reinhard Woditsch (523) jetzt seine stärksten Akteure aufgeboten. Noch vor dem letzten Abräumspiel lagen die Gastgeber zurück, um dann mit den letzten Würfen doch noch die Kegelmehrzahl zu erreichen.

Alfred Neumann schraubt Bahnrekord auf 573 Kegel

"Aufgabe erfüllt, Ziel erreicht!", gab Neumann anschließend zu Protokoll. Das bezog sich einmal auf die Tatsache, dass auch im letzten Spiel die Punkte im "Wolfsbau" blieben und zum anderen verbesserte der Leitzkauer Kapitän seinen eigenen Einzelbahnrekord auf nunmehr 573 Kegel.

Am kommenden Samstag steht der letzte Spieltag an. Dann kommt es zum Fernduell um den zweiten Platz in der Abschlusstabelle zwischen den Leitzkauern, die in Wörlitz antreten und dem SV Eintracht Gommern, der nach Wernigerode reist.

Leitzkau: Wiest 487, Rettig 482, Steffen 500, Haberland 503, Neumann 573, Schlichting 507.

Halberstadt: Freye 506, Liebke 497, Schmidt 501, Plock 492, Roedat 524, Woditsch 523.

14. Spieltag

22. März, 9 Uhr

Lok Magdeburg - Halberstädter KSV Harmonie Grün-Weiß Wörlitz - TuS Leitzkau 1990 Rot-Weiß Wernigerode - SV Eintracht Gommern Anhalt Bernburg - SG Drosa 14 Uhr