Seit Jahrzehnten spielt der Zerbster in verschiedenen Mannschaften Volleyball. In dieser Saison ist er gleich für zwei Sechser aktiv. In der Hobbyliga der Männer steht er für die Lepser am hohen Netz. In der Hobby-Mix-Liga verstärkt er die TSV-"Oldies". Als vor dieser Saison in Leps ein neuer Volleyball-Sechser auf die Beine gestellt werden sollte, war der gebürtige Zerbster sofort mit dabei. Der in diesem Jahr noch 60 Jahre alt werdende Verwaltungsfachangestellte denkt aber noch lange nicht ans Aufhören. "Volleyball und die Gartenarbeit, das sind meine Hobbys", sagt er. Volleyball spielt Westphal seit Ende der 1970er Jahre. Angefangen hat alles in den Mittagspausen im damaligen Kreisbetrieb für Landtechnik (KfL). Aus diesen Freizeitvolleyballern formte sich das Team des KfLII, das jahrelang an der Kreismeisterschaft teilnahm. Wolfgang Mamsch, Uwe Hünecke, Udo Strübing, Gerd Jenne und Reinhard "Seppel" Moller gehörten dazu. Westphal war immer Stammspieler. Danach bei "Non Stop" Zerbst sowie über zwei Jahrzehnte beim TV "Gut Heil" Zerbst stand der 1,82 Meter große Angreifer an der Seite der Moller-Brüder und deren Söhne. (hjs)