Es ist geschafft! Nach 14langen Jahren wurden die Loburger Landesklasse-Kegler vorzeitig Sieger der Staffel Nord und steigen somit direkt in die Landesliga auf.

Loburg l Mit einem Sieg am vergangenen Samstag gegen Eintracht Gommern II holten die "Störche" auch noch den letzten nötigen Punkt, um das Saisonziel zu erreichen.

Somit haben die letzten beiden Spiele für die Loburger "nur" noch Freundschaftsspiel-Status. Trotzdem soll aber auch hier noch einmal alles gegeben werden, um sich anständig aus der letzten 200 Wurf-Saison zu verabschieden. Ab der kommenden Saison wird dann in allen Ligen im Land das internationale 120 Wurfsystem mit Punktewertung eingeführt.

Mit Gommern erwarteten die Loburger einen Gegner, der ähnliche Bahnbedingungen hat und mit seiner Auswärtsstärke schon einige Mannschaften in die Knie zwang.

Endlich platzt der Knoten

Vom Start weg blieben die Gäste in Schlagdistanz, obwohl Mirko Gericke (827) und André Schön (857) ordentlich spielten. Die zahlreichen Zuschauer erlebten einen spannenden Durchgang, den die Loburger mit 34 Holz Vorsprung für sich entscheiden konnten.

Die Überraschung des Tages gelang dem Mittelpaar Torsten Strauß (859) und Michael Freier (849). Endlich platzte der Knoten bei beiden auch einmal auf der Heimbahn. Mit einem furiosen Start stellten beide die Weichen schnell auf Sieg und konnten nach sehr gutem Spiel dem Schlusspaar einen Vorsprung von 109 Kegeln übergeben.

Stefan Schön spielt 885 Holz

Der Tagesbeste Stefan Schön (885) und Steffen Wiedner (807) hatten im letzten Durchgang keine Mühe mehr, die Heimpunkte zu sichern und bauten den Vorsprung weiter auf 256 Kegel aus. Riesenjubel brach direkt nach dem letzten Wurf aus und die "Störche" lagen sich in den Armen.

Einen besonderen Service für Smartphone-Besitzer, die nicht anwesend sein konnten, hatte Christopher Herder auf der Blau-Weiß Loburg App eingerichtet. Per Live-Ticker wurden brandaktuell alle Ergebnisse zeitnah ins Netz gestellt. Vielen Dank dafür.

Nach den vielen Glückwünschen feierte die Mannschaft noch ausgelassen den Aufstieg. Am letzten Spieltag, am 4. Mai, gegen Harmonie Halberstadt soll auch noch einmal gemeinsam mit den treuen Fans und Unterstützern angestoßen werden.

Doch zuvor geht es zum letzten Auswärtsspiel am kommenden Samstag nach Leitzkau. Da die Blau-Weißen nun ohne Druck spielen können, sind sicherlich wieder gute Ergebnisse zu erwarten. Beginn der Partie ist um 14 Uhr in der Leitzkauer Mehrzweckhalle.

http://www.blau-weiss-loburg.de/

Bilder