Lindau l Der BSV Deetz/Lindau hatte zum Derby in der Kreis- oberliga die FSG Steutz/ Leps zu Gast. Dieses wichtige Spiel um den Klassenerhalt entschied der BSV mit 2:0 (2:0) für sich.

Verletzungsbedingt musste der Gastgeber weiterhin auf Kevin Nitschke, Tobias Schmied und Jens Steller verzichten. Dafür konnte die Abwehr in Bestbesetzung auflaufen, was sich bezahlt machen sollte.

Die erste Chance im Spiel hatten die Gäste. Doch Torhüter Daniel Leps konnte parieren. Ab der zehnten Minute hatte der BSV leichte Feldvorteile. Nach 14 Minuten war dann Carsten Eichelmann zur Stelle und erzielte das 1:0. Der BSV blieb zunächst am Drücker, ohne sich jedoch weitere Chancen erarbeiten zu können.

Just als dann die FSG begann stärker zu werden, erzielte Florian Baude das 2:0 für Deetz/ Lindau. Steutz/ Leps übernahm jetzt das Kommando und wollte noch vor der Pause den Anschluss erzielen, was aber nicht gelang.

Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie. Sehr viel spielte sich im Mittelfeld ab, ohne echte Torchancen. Die FSG hatte ab Mitte der zweiten Hälfte eindeutig mehr Spielanteile. Der BSV setzte auf Abwehrstärke und wollte die drei Punkte behalten.

Es gelang trotz tollem Kampfes der FSG nicht, die Verteidigung des BSV in Verlegenheit zu bringen. Immer wieder rannte sie sich im Mittelfeld oder an der Abwehr fest. Auch das ständige Hinterhergehen der Stürmer des BSV hinderte die Gäste am geordneten Spielaufbau. So blieb es bis zum Schluss bei einem erkämpften 2:0-Sieg für den BSV.

Drei wichtige Punkte hat der BSV mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung erzielt. Weiter so!

Der BSV im Internet unter: www.bsv-vorflaeming.de